14. Mai 2019 / 15:27 Uhr

Hoch hinaus: Benjamin Duda von der SV Adler trainiert künftig Oberligist Hildesheim

Hoch hinaus: Benjamin Duda von der SV Adler trainiert künftig Oberligist Hildesheim

Dirk Drews
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Benjamin Duda (Mitte) – hier noch als Trainer der U17 von Eintracht Braunschweig. In der nächsten Saison übernimmt er den Oberligisten VfV Borussia 06 Hildesheim.
Benjamin Duda (Mitte) – hier noch als Trainer der U17 von Eintracht Braunschweig. In der nächsten Saison übernimmt er den Oberligisten VfV Borussia 06 Hildesheim. © Isabell Massell
Anzeige

Als Spieler will Benjamin Duda mit der SV Adler Hämelerwald unbedingt noch den Verbleib in der Bezirksliga sichern. Doch als Trainer wird er definitiv aufsteigen. Der 30-Jährige trainiert in der nächsten Saison den Oberligisten VfV Borussia 06 Hildesheim.

Anzeige
Anzeige

Wenn die SV Adler Hämelerwald am Sonntag in der Bezirksliga 4 das wohl vorentscheidende Duell um den Klassenerhalt beim FC Stadtoldendorf bestreitet, wird das zugleich ein Abschiedsspiel für einen künftigen Oberliga-Coach sein. Die Rede ist von Benjamin Duda, der nach vier Jahren als Mittelfeldspieler am Adlerhorst zum VfV Borussia 06 Hildesheim wechselt, um dort ab 1. Juli das Traineramt zu bekleiden.

Sechs Jahre in Braunschweig

„Es ist eine unheimliche Freude und ein großer Entwicklungsschritt für mich, zum ersten Mal im Herrenbereich zu coachen. Ein Oberligist bedeutet zugleich eine super Plattform“, sagt der 30-jährige Sportlehrer, der als A-Lizenzinhaber im Nachwuchsleistungszentrum von Eintracht Braunschweig sechs Jahre lang die U17 in der Bundesliga trainiert hat.

Mehr Berichte aus der Region

Nach dem Ende des Engagements bei den Löwen im Oktober 2017 konnte Duda jetzt etliche Angebote aus der 4. und 5. Liga prüfen. „Der VfV ist an mich herangetreten, gibt mir das totale Vertrauen für den Schritt in den Herrenbereich. Jetzt freue ich mich auf die interessante Aufgabe und große Herausforderung bei diesem Traditionsclub“, sagt Duda.

Pass bleibt in Hämelerwald

Seine neue Mannschaft konnte der 30-Jährige bereits im erfolgreichen Kampf um den Klassenerhalt unter die Lupe nehmen konnte. Jetzt will er das Gleiche mit den Adlern schaffen. „Ich habe zwei Aufstiege und einen Abstieg erlebt. Der Verbleib in der Bezirksliga zum Abschied wäre toll für die SV Adler. Vom Zwischenmenschlichen her war das die beste Station als Fußballer für mich“, betont Duda, der auch deshalb nicht so ganz tschüss sagen kann: Sein Spielerpass bleibt in Hämelerwald.

Die besten Torschützen aus der Region Hannover in den Bezirksligen 1, 2, 3 und 4 (Stand: 20.05.2019)

39 Tore Zur Galerie
39 Tore ©
Anzeige

ANZEIGE: 50% aufs Set für deine Mannschaftsfahrt! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt