15. Juli 2019 / 23:18 Uhr

Benjamin Henrichs wohl bei Werder Bremen im Gespräch - Kein Transfer zum FC Bayern?

Benjamin Henrichs wohl bei Werder Bremen im Gespräch - Kein Transfer zum FC Bayern?

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Benjamin Henrichs könnte in die Bundesliga zurückkehren.
Benjamin Henrichs könnte in die Bundesliga zurückkehren. © imago images / Revierfoto
Anzeige

Werder Bremen sucht nach defensiven Außenspielern. Wie die Deichstube berichtet, haben die Norddeutschen dabei offenbar Nationalspieler Benjamin Henrichs im Visier. Der wurde zuletzt auch mit dem FC Bayern in Verbindung gebracht.

Anzeige
Anzeige

Kommt ein Nationalspieler an die Weser? Auf der Suche nach Verstärkungen für die Abwehr soll Werder Bremen auf Benjamin Henrichs gestoßen sein. Dies berichtet das vereinsnahe Portal Deichstube. Der 22-Jährige steht derzeit bei der AS Monaco unter Vertrag. Erst im vergangenen Sommer war er für 20 Millionen Euro von Bayer Leverkusen in die französische Ligue 1 gewechselt.

Mehr vom SPORTBUZZER

Bremen sucht nach "Wunschspielern" - und Henrichs?

Eine Rückkehr nach Deutschland ist allerdings keineswegs ausgeschlossen. Henrichs' Vertrag läuft noch bis zum Ende der Saison 2022/2023. Im Raum steht offenbar eine Ablösesumme von rund 35 Millionen Euro. Einen festen Transfer von Monaco nach Bremen könnten die SVW-Verantwortlichen nicht stemmen - eine langfristige Leihe aber schon. Dem Medienbericht zufolge strebten die Hansestädter ein Modell über zwei Jahre an.

Werder-Trainer Florian Kohfeldt äußerte sich bislang nicht zu den Gerüchten um Henrich und sprach lediglich davon, dass der Klub sich derzeit um "Wunschkandidaten" bemühe. Doch der Deichstube zufolge hat sich Bremens Manager Frank Baumann schon seit einigen Wochen um den dreimaligen Nationalspieler bemüht, der zuletzt noch für die U21 bei der EM am Start war. Baumann will demnach flexible Außenverteidiger an die Weser holen.

Saison 2019/20: Das sind die Sommer-Transfers der Bundesligisten

Thorgan Hazard, Lucas Hernández, Hannes Wolf un Julian Brandt - nur vier Spieler, die in der kommenden Saison in der Bundesliga spielen werden. Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt die Sommertransfers der deutschen Erstligisten! Zur Galerie
Thorgan Hazard, Lucas Hernández, Hannes Wolf un Julian Brandt - nur vier Spieler, die in der kommenden Saison in der Bundesliga spielen werden. Der SPORTBUZZER zeigt die Sommertransfers der deutschen Erstligisten! ©
Anzeige

Was wird aus dem Bayern-Interesse?

Die Konkurrenz bei Henrichs ist indes groß. Trotz der Verpflichtungen von Benjamin Pavard und Lucas Hernandez für mehr als 115 Millionen Euro soll der FC Bayern noch Bedarf in der Defensive haben. Der Außenverteidiger wurde jüngst mit den Münchenern in Verbindung gebracht - doch auch der FCB will die Ablöse in Höhe von 35 Millionen Euro wohl nicht zahlen. Der Berater des Ex-Leverkuseners ist übrigens Christian Nerlinger - seines Zeichens ehemaliger Sportchef des deutschen Rekordmeisters.

Hier #GABFAF-Supporter werden

Der Amateurfußball braucht dringend Hilfe! #GABFAF setzt sich bei Verbänden, Politikern und Sponsoren für die Amateurklubs ein. Für vernünftige Duschen, Umkleiden, Plätze, Flutlicht. Für mehr Respekt. Trage Dich hier kostenlos ein, wenn Du dieses Anliegen unterstützt. Du bekommst unseren exklusiven Newsletter und hast jeden Monat die Chance auf 2000 Euro Zuschuss für Deinen Verein.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN