12. Oktober 2021 / 16:56 Uhr

Benjamin Weiß hilft beim TTC Berkum aus – und gewinnt beide Einzel

Benjamin Weiß hilft beim TTC Berkum aus – und gewinnt beide Einzel

Lukas Everling
Peiner Allgemeine Zeitung
Sascha Henke (vorne) und Jens Aschemann ließen sich im Doppel überraschen, dafür gewann jeder ein Einzel. Beide seine Spiele gewann Benjamin Weiß (kleines Foto).
Sascha Henke (vorne) und Jens Aschemann ließen sich im Doppel überraschen, dafür gewann jeder ein Einzel. Beide seine Spiele gewann Benjamin Weiß (kleines Foto).
Anzeige

Weil der kränkelnde Olaf Schiffner nach dem Doppel nicht auch noch Einzel spielen wollte, sprang Benjamin Weiß ein und half dem TTC Berkum in der Tischtennis-Bezirksoberliga aus. Letztlich gewann er seine beiden Einzel und trug damit zum Derbysieg gegen den MTV Ölsburg bei, der zumindest am Anfang überraschen konnte.

Der TTC Berkum geht ungeschlagen in die Herbstferien. Der Tischtennis-Bezirksoberligist gewann das Derby gegen den MTV Ölsburg mit 9:6 und feierte seinen dritten Sieg. Die Ölsburger mussten erneut kurzfristig mit Ersatz aus der Frauenmannschaft antreten und wussten zumindest zum Start der Begegnung zu überraschen.

Anzeige

TTC Berkum – MTV Ölsburg 9:6 (35:27 Sätze, 601:557 Bälle). Die Doppel schlossen die Gäste mit einer 2:1-Führung ab. Besonders überraschend war der Erfolg von Dominik Lambrecht und Ersatzfrau Nina Fischer gegen das Berkumer Spitzendoppel mit Sascha Henke und Jens Aschemann. „Wir hatten im fünften Satz sogar Matchbälle“, hadert Henke. Allerdings gewann Ölsburg diesen Durchgang noch mit 14:12.

Mehr vom Peiner Lokalsport

Schon nach den Einzeln lagen die Ölsburger aber deutlich zurück. Im ersten Einzel-Durchlauf gewann lediglich Kapitän Carsten Rook gegen Fabian Spatz ein Spiel für seine Mannschaft. Die anderen fünf Einzel gingen an die Hausherren. „Im oberen Paarkreuz waren die Spiele recht eng“, sagt Berkums Sascha Henke. Und auch in der Mitte war das so – die beiden Einzel gingen jeweils in den fünften Satz, in dem Benjamin Weiß und Jens Aschemann die Oberhand behielten.

Weiß habe derzeit zwar mit Knieproblemen zu kämpfen, dennoch stellte er sich für den TTC zumindest in den Einzeln an den Tisch. „Es war ein echter Gewinn für uns, dass er da war“, freut sich Sascha Henke über den kurzfristigen Einsatz von Weiß, der auch sein zweites Einzel gegen die Ölsburger gewann.

Die hatten die zweite Spielhälfte zwar mit Erfolgen von Carsten Rook und Rüdiger Große eingeleitet und nach der Niederlage gegen Berkums Benjamin Weiß gewann auch Bernd Feddeck sein Match. Marco Graeber und Lasse Bläsig machten danach allerdings den dritten TTC-Saisonsieg klar. „Da war etwas mehr drin, vielleicht sogar ein Remis“, sagt Ölsburgs Kapitän Carsten Rook, fügt aber hinzu: „Vier gewonnene Einzel waren dann doch etwas zu wenig. Berkum war insgesamt schon die etwas bessere Mannschaft.“

Spiele, Doppel: Sascha Henke/Jens Aschemann – Dominik Lambrecht/Nina Fischer 2:3, Olaf Schiffner/Lasse Bläsig – Carsten Rook/Rüdiger Große 1:3, Fabian Spatz/Marco Graber – Bernd Feddeck/Marcus Döring 3:1. Einzel: Henke – Große 3:1, Spatz – Rook 2:3, Benjamin Weiß – Feddeck 3:2, Aschemann – Lambrecht 3:2, Graber – Fischer 3:0, Bläsig – Döring 3:1, Henke – Rook 1:3, Spatz – Große 2:3, Weiß – Lambrecht 3:1, Aschemann – Feddeck 0:3, Graeber – Döring 3:1, Bläsig – Fischer 3:0.