30. Juni 2020 / 11:41 Uhr

Benjamin Wulschner dreifacher Sieger im Rheinland 

Benjamin Wulschner dreifacher Sieger im Rheinland 

Christian Lüsch
Ostsee-Zeitung
Spektakulär: Benjamin Wulschner (29) auf Bangkok Girl PP auf dem Wall.
Springreiter Benjamin Wulschner auf Bangkok Girl © Foto: Imago/Nordphoto
Anzeige

Springreiter aus dem Müritzkreis eilt bei Top-Springen von Erfolg zu Erfolg

Anzeige
Anzeige

Bereits vor einer Woche war Benjamin Wulschner vom Kastanienhof Cramon bei Hohen Wangelin (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte) siegreich aus Wipperfürth bei Köln in sein Trainings-Domizil zurückgekehrt.

Am vergangenen Wochenende gab es an gleicher Stelle ein weiteres hochkarätiges Springturnier mit Ein-, Zwei- und Drei-Sterne-Springprüfungen, an denen Benjamin Wulschner gegen starke Konkurrenz aus der Region teilnahm.

Der Mecklenburger wuchs förmlich über sich hinaus. Er gewann beide Drei-Sterne-Springen und am Sonntag auch das Zwei-Sterne-Springen und kam in den S-Springen zu acht Ritten ins Preisgeld.

Mehr zum Pferdesport

Beim Großen Preis am Sonntag, einem Zwei-Phasen-Springen, nahm er den Drei-Sterne-Kurs mit seiner Stute Bangkok Girl PP in Angriff. Einmal mehr bewies die Stute ihre außergewöhnliche Klasse, blieb in beiden Phasen fehlerfrei und galoppierte nach 31,28 Sekunden mit Wulschner durch die Lichtschranke. Im Championat einen Tag vorher, ebenfalls ein Drei-Sterne-Springen, war der Erfolg für Wulschner noch deutlicher ausgefallen.

Mit Quidditsch gewann er das Springen in 63,42 Sekunden und wurde mit Pure Boy T in 63,78 Sekunden auch Zweiter. Bereits vor dem Großen Preis am Sonntag gab es für den Mecklenburger einen Sieg. Seinen Drei-Sterne-Sieger Quidditsch von Samstag setze er im Zwei-Sterne S-Springen ein und holte sich einen „Sieg mit Weile“ wie man im Galoppsport sagt.

Mit 60,14 Sekunden war er fast fünfeinhalb Sekunden schneller als der Zweitplatzierte. Das Punktespringen Klasse S am Sonntag beendete der Sohn von Holger Wulschner auf der Schimmelstute Classe Deern als Vierter. Ein dritter Platz auf Chacclait und ein siebter Rang auf Comthago II SR im Zwei-Sterne-Springen Klasse S komplettierten Wulschners erfolgreiches Turnier-Wochenende.