25. November 2019 / 13:44 Uhr

Bent Zessin trifft dreifach für SV Fortuna Bösdorf – auch SG Kühren feiert Überraschungssieg

Bent Zessin trifft dreifach für SV Fortuna Bösdorf – auch SG Kühren feiert Überraschungssieg

Michael Felke
Kieler Nachrichten
Gegen den VfL Schwartbuck drehte Bent Zessin einen 0:1-Rückstand mit zwei Treffern zur zwischenzeitlichen 2:1-Führung für seinen SV Fortuna Bösdorf.
Bent Zessin (li., Archivbild) überzeugte beim 6:1-Sieg des SV Fortuna Bösdorf bei der BSG Eutin mit drei Treffern. © Michael Felke
Anzeige

Während der TSV Gremersdorf in der Kreisliga Ost weiter marschiert und nach dem 1:0-Sieg gegen den Verfolger TSV Lensahn mit sieben Punkten Vorsprung die Tabelle anführt, ist das Gerangel um den zweiten Platz groß. Gleich vier Vereine melden Ansprüche auf den Relegationsplatz an. Neben dem TSV Lensahn (34 Punkte), Eutin 08 II (34) und der SG Insel Fehmarn (32) hat der TSV Selent die besten Karten. Die Selenter, die bereits am Mittwoch beim FC Riepsdorf mit 2:0 gewannen, haben zwar nur 30 Punkte auf dem Konto, können aber aus eigener Kraft den Sprung auf den zweiten Platz schaffen, wenn die beiden Nachholspiele gewonnen werden.

Anzeige

Für die Überraschung des Spieltages sorgte die SG Kühren, die gegen die Oberliga-Reserve Eutin 08 II mit 4:2 die Oberhand behielt. „Das war ein geiles Spiel. Unsere beste Saisonleistung. Aber wir hatten auch Glück“, freute sich SG-Trainer Hakan Yagci, dessen Mannschaft in der ersten halben Stunde erheblich unter Druck stand und sich bei Torwart Jesse Herrmann bedanken musste, der zwei Mal großartig parierte (20., 24.). Danach jedoch konnte sich Kühren befreien. „Wir waren in diesem Spiel wahnsinnig effektiv. Auch der Einstand von Lukas Lindner hat geklappt. Er ist die erhoffte Verstärkung“, meinte der Coach, dessen Team erst 3:0 und dann 4:1 führte. Für den Abschluss sorgte Lindner, der ausgerechnet in seinem ersten Spiel für die SG Kühren ein Eigentor erzielte (90.+3).

Mit einem Eigentor im Gepäck kehrte auch der SV Fortuna Bösdorf von seinem Auswärtsspiel bei der BSG Eutin zurück. „Sieben Tore geschossen. 6:1 gewonnen. Für mich zählen heute nur die drei Punkte“, erklärte Fortunas Trainer Ismet Nac, dessen Team gegen die stark Ersatz geschwächten Eutiner wenig Mühe hatte. Auffälligster Spieler war Bösdorfs Bent Zessin, der gleich drei Mal ins Schwarze traf.

Mehr Fußball-News aus der Region

Die besten Torjäger in Schleswig-Holstein aus der Saison 2019/2020 (Oberliga, Landesliga und Verbandsliga). Stand: 9. März 2020

34 Tore Zur Galerie
34 Tore ©

FC Riepsdorf – TSV Selent 0:2
Tore: 0:1 Köpke (5.), 0:2 Wobken (90.).

SG Kühren – Eutin 08 II 4:2
Tore: 1:0 Bartels (33./ET), 2:0 Wentorp (51.), 3:0 J.-P. Frank (53.), 3:1 Tagawa (54.), 4:1 Wentorp (89.), 4:2 Lindner (90.+3/ET).

TSV Gremersdorf – TSV Lensahn 1:0
Tore: 1:0 Winter (42.).

BSG Eutin – SV Fortuna Bösdorf 1:6
Tore: 0:1 Anders (5.), 0:2 Weiss (12.), 0:3 Zessin (60.), 0:4 Hansing (70.), 1:4 Pröber (74./ET), 1:5, 1:6 Zessin (76., 79.).

TuS Garbek – Oldenburger SV II 2:1
Tore: 1:0 Meyer (22.), 1:1 Severin (25.), 2:1 Reimers (49.).