19. März 2020 / 16:32 Uhr

Berater von Hansa-Trainer kündigt Teilverzicht auf Provisionen an

Berater von Hansa-Trainer kündigt Teilverzicht auf Provisionen an

Christian Lüsch
Ostsee-Zeitung
Hansa-Trainer Jens Härtel
Hansa-Trainer Jens Härtel © Lutz Bongarts
Anzeige

Stefan Backs von der Agentur Siebert und Backs will auf 50 Prozent seiner Provisionen verzichten, auf die er 2020 Anspruch hätte. Damit sollen Drittligisten entlastet werden.

Anzeige
Anzeige

Der Berater von Hansa-Trainer Jens Härtel hat angesichts der drohenden finanziellen Nachwirkungen der Coronaviruskrise angekündigt, in der Zusammenarbeit mit den von seiner Agentur betreuten Drittligisten auf die Hälfte der Provisionen zu verzichten. „Auch wenn die Fußballbranche in diesen Tagen nicht auf Platz 1 der Prioritätenliste steht, so wird auch diese Branche massive Einbußen und Veränderungen hinnehmen müssen“, schrieb Stefan Backs auf der Homepage der Agentur Siebert & Backs.

Mehr zum FC Hansa Rostock

Mutmaßlich am härtesten betroffen sein werde die 3. Liga, „die finanziell ohnehin am meisten zu kämpfen hat“, sagte Backs. Seine Agentur betreut Trainer Michael Köllner von 1860 München und Härtel vom FC Hansa. „Deshalb haben wir als Agentur beschlossen, einen Beitrag zu leisten. Wir werden in 2020 auf 50 Prozent unserer Provision verzichten, um diese Vereine finanziell zu entlasten und ausdrücklich um andere Agenturen (die es können) zu motivieren, auch ihrerseits ihren Teil zur Bewältigung der Krise der 3. Liga beizutragen.“

Im Sommer 2019 verließen 15 Spieler den FC Hansa: So verlief ihre erste Zeit nach dem Weggang aus Rostock

Oliver Hüsing (l.) und Merveille Biankadi galten als Leistungsträger beim FC Hansa. Um ihre Einsätze beim Zweitligisten 1. FC Heidenheim müssen beide ordentlich ins Zeug werfen. Zur Galerie
Oliver Hüsing (l.) und Merveille Biankadi galten als Leistungsträger beim FC Hansa. Um ihre Einsätze beim Zweitligisten 1. FC Heidenheim müssen beide ordentlich ins Zeug werfen. ©

Er wisse, „dass deutsche Berufsnörgler unsere Aktion kritisieren werden. Oder anmerken, dass wir nach dem diskutierten Wechsel von Alex Nübel zu Bayern München nun gute PR brauchen. Diesen Leuten (einige könnte ich jetzt schon namentlich nennen) möchte ich sagen: Ihr ödet mich an. Macht selbst was, statt zu nörgeln“, schrieb Backs.

Hansa-Coach Härtel hatte seinen Vertrag beim Rostocker Verein zu Jahresbeginn um ein weiteres Jahr bis 30.Juni 2021 verlängert.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Sport aus Mecklenburg Vorpommern
Sport aus aller Welt