06. Oktober 2019 / 18:00 Uhr

SG Bergdörfer fertigt FC Gleichen mit 7:2 ab

SG Bergdörfer fertigt FC Gleichen mit 7:2 ab

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Robert Kerl FC Gleichen (schwarzes Trikot) räumt Florian Ringling von der SG Bergdörfer (blau) ab. 06.10.19 in Bremke, Niedersachsen. 
Sport, Fußball Bezirksliga Braunschweig 4 der Männer Saison 2019/2020.
|Foto: Helge Schneemann
|
Florian Ringling und die SG Bergdörfer landen einen Kantersieg. © Helge Schneemann
Anzeige

Die SG Bergdörfer hat sich vom verspäteten Anpfiff wegen einer falschen Unterhose nicht beeindrucken lassen. Beim FC Gleichen setzten sich die Gäste mit 7:2 (2:1) durch. Gleichen bleibt am Tabellenende.

Anzeige
Anzeige

„Die zweite Halbzeit war einfach nur schlecht“, kommentierte Ralf Stieg die 2:7-Pleite seines FC Gleichen gegen die SG Bergdörfer. Der Trainer des Tabellenletzten war sauer, dabei hatte die Partie für sein Team gut angefangen – wenn auch mit zehn Minuten Verspätung, da die Unterhose des Gästekeepers die falsche Farbe besaß. Als eine andere organisiert worden war, gab der Schiedsrichter die Partie endlich frei.

Nach 15 Minuten hatte Gleichen schon zweimal gejubelt, doch es stand noch 0:0. Das Tor von Behrendt wurde wegen Abseits nicht anerkannt (7. Minute), kurz darauf rollte der Ball vom Innenpfosten auf der Torlinie entlang und sprang doch wieder heraus. Nach einem Freistoß traf dann Bergdörfer per Abstauber, doch erneut entschied der Referee auf Abseits. Ein Torwartfehler führte schließlich doch zum 1:0 für die Hausherren. Nkansah drückte den Ball über die Linie, nachdem der Keeper einen Freistoß nach vorn parierte (28.).

Das Glück ist nur von kurzer Dauer

Doch die Glückseligkeit beim FC Gleichen hielt nur zwei Minuten an. Elias Brämer bugsierte eine Flanke mit dem rechten Fuß ins Ziel. Kurz vor der Pause kassierte Gleichen das 1:2. Diesmal war es Noah Brämer, der nur den Fuß hinhalten musste. Dennoch waren die Hausherren in den ersten 45 Minuten ebenbürtig.

Mehr aktuelle Themen in Göttingen

Die zweite Hälfte begann mit einer Riesenchance zum Ausgleich, der Ball trudelte langsam in Richtung Linie, bevor ihn ein Verteidiger mit Vollspann gegen den Querbalken des eigenen Tores hämmerte. Während sich die Gleichener noch über die vergebene Chance ärgerten, schlugen die Gäste auf der anderen Seite zu. Müller traf per direkten Freistoß von halblinker Position (53.). Nun erlahmte die Gegenwehr des FC immer mehr.

Bergdörfer nutzt Fehler eiskalt aus

Die Gäste dagegen wollten nun möglichst schnell den Deckel draufmachen – und das taten sie. Böning nutzte zunächst einen Abwehrfehler und stellte auf 1:4 (57.), bevor noch einmal Hoffnung aufkam für die Hausherren. Behrendt traf per Kopf nach Eckball (59.), nur noch 2:4. Allerdings schwächten sich die Gleichener danach selbst: Walter kassierte Gelb-Rot (65.).

FC Gleichen - SG Bergdörfer, Bezirksliga Braunschweig 2019/20

FC Gleichen - SG Bergdörfer, Bezirksliga Braunschweig 2019/20 Zur Galerie
FC Gleichen - SG Bergdörfer, Bezirksliga Braunschweig 2019/20 © Schneemann

Nun ging nichts mehr, Bergdörfer nutzte die Verunsicherung des FC eiskalt aus. Böning erzielte zunächst nach einer Passstafette das 5:2 (65.) und legte nur zwei Minuten später das sechste Tor nach. Im Strafraum spielte er mühelos drei Verteidiger aus und schoss überlegt ins lange Eck. Doch damit nicht genug: Diedrich setzte mit dem 7:2 den Schlusspunkt (81.).

„In Hälfte eins war das ordentlich, Hälfte zwei dagegen ernüchternd. So dürfen wir nicht auftreten“, sagte Trainer Stieg.

Von Tobias Christ