27. April 2022 / 11:40 Uhr

Bericht: Bayern-Scouts von Jurrien Timber beeindruckt – Transfer-Dreierpack mit Ajax-Stars?

Bericht: Bayern-Scouts von Jurrien Timber beeindruckt – Transfer-Dreierpack mit Ajax-Stars?

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Jurrien Timber hat offenbar das Interesse des FC Bayern geweckt.
Jurrien Timber hat offenbar das Interesse des FC Bayern geweckt. © IMAGO/Pro Shots (Montage)
Anzeige

Schlägt der FC Bayern im kommenden Sommer dreifach bei Ajax Amsterdam zu? Offenbar sind die Münchner neben Noussair Mazraoui und Ryan Gravenberch auch an Jurrien Timber interessiert. Der 20 Jahre alte Innenverteidiger soll die Scouts des deutschen Rekordmeisters beeindruckt haben.

Jurrien Timber von Ajax Amsterdam zählt in seiner Altersklasse zu den gefragtesten Verteidigern. Der erst 20 Jahre alte niederländische Nationalspieler befindet sich wohl unter anderem im Visier des FC Bayern und von Manchester United. Einem Bericht der Sport Bild zufolge seien die Scouts der Münchner von Timber "beeindruckt". Der deutsche Rekordmeister soll nach dem Abgang von Niklas Süle zu Borussia Dortmund weiter auf der Suche nach einem Innenverteidiger sein.

Anzeige

Timber ist unangefochtener Stammspieler bei Ajax und verpasste in der laufenden Saison nur drei Spiele verletzungsbedingt. Der 20 Jahre alte Nationalspieler kam vorwiegend in der Innenverteidigung zum Einsatz, kann aber auch die Rechtsverteidiger-Position übernehmen. Timber kam im Sommer 2014 aus der Jugendabteilung von Feyenoord Rotterdam zu Ajax und debütierte dort bereits in der Saison 2019/2020 bei den Profis. Inzwischen kommt er auf 71 Einsätze für die erste Mannschaft. Seinen Marktwert schätzt das Portal transfermarkt.de auf 30 Millionen Euro.

Als weitere Neuzugänge der Bayern werden auch zwei Mitspieler von Timber heiß gehandelt. Mittelfeldspieler Ryan Gravenberch (19) und Rechtsverteidiger Noussair Mazraoui (24) sollen die Münchner im Sommer verstärken. Wie verschiedene Medien übereinstimmend berichteten, ist mit Mazraoui bereits alles geklärt. Bei Gravenberch stehen wohl nur noch Gespräche über die Ablösesumme und Bonuszahlungen an. "Er ist ein guter Spieler. Wir sind in Gesprächen. Bei so einem Transfer muss einiges passen. Es ist schwierig. Alle Transfers sind schwierig", sagte Bayern-Sportvorstand Hasan Salihamidzic zuletzt bei Sky 90 über die Verhandlungen mit Gravenberch. Zudem soll auch Sebastién Haller eine Option für die Münchner sein, falls Robert Lewandowski den Klub im Sommer verlassen sollte.