13. Mai 2020 / 11:48 Uhr

Bericht: Carlos Sainz wird Nachfolger von Sebastian Vettel bei Ferrari

Bericht: Carlos Sainz wird Nachfolger von Sebastian Vettel bei Ferrari

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Carlos Sainz soll offenbar Nachfolger von Sebastian Vettel bei Ferrari werden. 
Carlos Sainz soll offenbar Nachfolger von Sebastian Vettel bei Ferrari werden.  © imago images / HochZwei
Anzeige

Der Formel-1-Rennstall Ferrari hat bereits einen Nachfolger für Sebastian Vettel gefunden. Der 25-jährige Carlos Sainz soll nach Informationen von RTL und n-tv in der kommenden Saison für die Scuderia fahren.

Anzeige
Anzeige

Ferrari hat bereits einen Nachfolger für Sebastian Vettel gefunden! Das berichtet RTL/n-tv am Mittwoch. Laut des Berichts soll der Spanier Carlos Sainz jr. in der kommenden Saison für die Scuderia fahren.

Mehr vom SPORTBUZZER

Am Dienstag verkünderte Ferrari, dass die Zusammenarbeit mit dem viermaligen Weltmeister Vettel nach dieser Saison beenden. Beide Seiten konnten sich nicht auf einen neuen Vertrag einigen. Vettel fährt seit 2015 für die Scuderia. Vettel war zur Saison 2015 von Red Bull zu Ferrari gewechselt, hatte sich den Wunsch nach weiteren WM-Triumphen jedoch nicht erfüllen können. Die Zukunft des mittlerweile 32 Jahre alten Heppenheimers ist offen, auch ein Karriere-Ende in der Formel 1 scheint möglich.

Vettel-zukunft bleibt offen

Für Vettel soll Sainz in der kommenden Saison in den roten Formel-1-Wagen steigen. Der Spanier beeindruckte im McLaren in der Vorsaison mit einem starken sechsten Platz in der Fahrerwertung und soll ab 2021 neben dem Monegassen Charles Leclerc für Ferrari fahren. Nach RTL-Informationen will Ferrari den Deal noch in dieser Woche bekanntgeben.

Formel 1: Die Fahrer der Saison 2020

Der Deutsche Sebastian Vettel im Cockpit von Ferrari, Weltmeister Lewis Hamilton bei Mercedes und Neuling Esteban Ocon bei Renault sind drei der 20 Fahrer, die für die Formel 1 2020 feststehen. Der SPORTBUZZER präsentiert alle Piloten der Motorsport-Königsklasse in ihren Teams. Zur Galerie
Der Deutsche Sebastian Vettel im Cockpit von Ferrari, Weltmeister Lewis Hamilton bei Mercedes und Neuling Esteban Ocon bei Renault sind drei der 20 Fahrer, die für die Formel 1 2020 feststehen. Der SPORTBUZZER präsentiert alle Piloten der Motorsport-Königsklasse in ihren Teams. ©

Wie die Zukunft von Sebastian Vettel aussieht, ist offen. Mercedes-Teamchef Toto Wolff hat ein Engagement von Vettel nach dessen Ende bei Ferrari zumindest nicht ausgeschlossen. „Mit Blick auf die Zukunft sind wir in erster Linie gegenüber unseren aktuellen Mercedes-Fahrern zu Loyalität verpflichtet“, antwortete der Österreicher am Dienstag auf die Frage, ob Mercedes versuche, Vettel zu verpflichten: „aber wir können diese Entwicklung natürlich nicht außer Acht lassen“.

Ecclestone rät Vettel zu schwächeren Team

Der ehemalige Formel-1-Boss Bernie Ecclestone rät Vettel hingegen einen anderen Weg einzuschlagen. "Ich weiß nicht, ob er es tun würde, aber ich würde zu einem Team gehen, dass nicht im Moment zu den Super-Top-Teams gehört", sagte der 89 Jahre alte Brite Bild live. "Er hat so viel Erfahrung, er ist super talentiert, er wäre eine große Bereicherung für ein Team, das jüngst seine Ziele verpasst hat, mehr als für Mercedes", meinte Ecclestone.