20. Dezember 2021 / 20:26 Uhr

Bericht: Corentin Tolisso will Transfer zu Real Madrid - FC Bayern droht ablösefreier Wechsel 

Bericht: Corentin Tolisso will Transfer zu Real Madrid - FC Bayern droht ablösefreier Wechsel 

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Corentin Tolisso könnte den FC Bayern in Richtung Real Madrid verlassen.
Corentin Tolisso könnte den FC Bayern in Richtung Real Madrid verlassen. © IMAGO/Sven Simon
Anzeige

Dem FC Bayern droht nach David Alaba der nächste ablösefreie Transfer in Richtung Real Madrid. Nach Informationen des gewöhnlich gut informierten Radiosenders "Cadena Ser" zieht es FCB-Profi Corentin Tolisso in Richtung Madrid - als Nachfolger eines ehemaligen Weltfußballers?

Corentin Tolisso ist beim FC Bayern München nie wirklich zu 100 Prozent angekommen. Auch wegen zahlreicher Verletzungen kam der Weltmeister von 2018 beim FCB in viereinhalb Jahren auf nur 109 Pflichtspieleinsätze. Einen Stammplatz hatte er nie wirklich inne - und den wird der 27-Jährige beim Herbstmeister wohl auch nicht mehr erreichen. Nach Informationen des spanischen Radiosenders Cadena Ser aus dem Umfeld des Spielers will Tolisso seinen am Saisonende auslaufenden Vertrag bei den Bayern nicht verlängern. Sein Wunschverein soll bereits feststehen.

Anzeige

Von allen Klubs aus England, Italien und Spanien, die es laut des Berichts für Tolisso interessieren, soll Real Madrid die besten Chancen auf einen Transfer haben. Tolisso tendiere zu einem Wechsel zu den Königlichen, heißt es. Bei Real könnte in Kürze ein Umbruch anstehen. Der ehemalige Weltfußballer Luka Modric ist bereits 36 Jahre alt, Toni Kroos ist 32. Beide spielen auf einer möglichen Tolisso-Position.

Bei einem Wechsel im kommenden Sommer würde den Bayern eine mögliche Ablöse im Bereich von 15 Millionen Euro (so Tolissos aktueller Marktwert laut transfermarkt.de) verloren gehen, sollte der Vertrag jedoch nicht vorher verlängert werden, was allerdings unrealistisch erscheint.


2017 zahlten die Bayern für die Dienste Tolissos die damalige Bundesliga-Rekordablöse von 41,5 Millionen Euro an Olympique Lyon. Mit dem FCB gewann Tolisso daraufhin in jeder Saison den Meistertitel, sowie zweimal den DFB-Pokal und einmal die Champions League. Schwerere Verletzungen warfen den Ex-Nationalspieler Frankreichs aber immer wieder zurück: 2018 erlitt Tolisso einen Kreuzbandriss, 2020 fiel er wegen einer Knöchel-OP lange aus, im Frühjahr 2021 setzte ihn ein Sehenriss außer Gefecht. In der aktuellen Saison kommt der Franzose auf 13 Pflichtspieleinsätze.