06. Mai 2020 / 20:53 Uhr

DFL bestätigt: Bundesliga-Start am 15. Mai - Fortsetzung wohl mit 26. Spieltag

DFL bestätigt: Bundesliga-Start am 15. Mai - Fortsetzung wohl mit 26. Spieltag

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Die Bundesliga-Saison wird wohl am 15. Mai mit Geisterspielen fortgesetzt.
Die Bundesliga-Saison wird wohl am 15. Mai mit Geisterspielen fortgesetzt. © imago images/Laci Perenyi
Anzeige

Am Mittwochnachmittag gab es grünes Licht von der Bundesregierung und den Bundesländern: die Bundesliga darf Mitte Mai wieder starten. Am Abend legte die DFL den Starttermin auf den 15. Mai fest. Zuvor hatten "Bild" und "Kicker" darüber berichtet.

Anzeige
Anzeige

Die Bundesliga kommt am 15. Mai zurück! Das bestätigte die Deutsche Fußball-Liga (DFL) am Mittwochabend. Zuvor soll die DFL an alle 36 Profi-Klubs der Bundesliga und der 2. Bundesliga ein Rundschreiben geschickt haben, in dem genau dieser Plan vorgestellt wurde. "Nach Abwägung aller Argumente hat das DFL-Präsidium am heutigen Tage im Umlaufverfahren beschlossen, den Spielbetrieb der Bundesliga und 2. Bundesliga ab dem 15. Mai 2020 wiederaufzunehmen", hieß es in dem Schreiben, das dem Kicker vorliegt. Zuerst hatte die Bild über den Starttermin berichtet. Am Mittwochnachmittag hatte die Politik grünes Licht für eine Fortführung der Saison gegeben, ließ aber einen genauen Starttermin für die Liga offen.

Mehr vom SPORTBUZZER

Das bedeutet nun, dass die Bundesliga ab dem 15. Mai wieder spielen darf - und dann geht es laut Medienberichten mit dem 26. Spieltag los. Fortuna Düsseldorf empfängt dann zunächst den SC Paderborn, bevor es am Samstag zum großen Kracher kommt. Dann empfängt Borussia Dortmund den FC Schalke zum Revier-Derby. Am Donnerstag soll auf einer weiteren außerordentlichen Mitgliederversammlung der DFL das weitere Vorgehen besprochen werden.

Fortsetzung oder Abbruch: So ist der Stand in den internationalen Topligen

Das Coronavirus legt den Fußball in Europa lahm - mit Ausnahme der weißrussischen Liga müssen alle Wettbewerbe pausieren. Die Länge der Zwangspause ist dabei unterschiedlich bemessen. Der <b>SPORT</b>BUZZER fasst den Stand zusammen - wie lange pausieren die Ligen in Europa? Zur Galerie
Das Coronavirus legt den Fußball in Europa lahm - mit Ausnahme der weißrussischen Liga müssen alle Wettbewerbe pausieren. Die Länge der Zwangspause ist dabei unterschiedlich bemessen. Der SPORTBUZZER fasst den Stand zusammen - wie lange pausieren die Ligen in Europa? ©

Am Mittwochnachmittag hatten Bundeskanzlerin Angela Merkel und die Ministerpräsidenten nach einer kontroversen Debatte über die Fortsetzung der Bundesliga-Saison eine Entscheidung getroffen: Der Ball darf wieder rollen. Einzig der genaue Zeitpunkt der Wiederaufnahme des Spielbetriebs blieb zunächst offen. Der Politik-Gipfel konnte sich lediglich darauf einigen, dass "ab der zweiten Mai-Hälfte" gespielt werden solle. Es soll unterschiedliche Ansichten der Ministerpräsidenten gegeben haben, die sich am Mittwoch nicht in Einklang bringen ließen - deshalb wurde die DFL mit der Aufgabe betreut, einen Start-Termin zu finden, was nun geschehen ist.

Bundesliga muss nicht zwei Wochen in Quarantäne

Die Entscheidung der DFL bedeutet demnach auch, dass auf eine zweiwöchige Quarantäne-Zeit verzichtet wird. Die Tür dazu öffneten Bundeskanzlerin Merkel und Bayern Ministerpräsident Markus Söder auf der Pressekonferenz nach der Videokonferenz. "Da regelmäßig getestet wird, ist die Situation eine andere, als wenn jemand nur einmal zu Beginn und nur einmal zum Ende einer Quarantäne gestestet wird. Das ist der Hintergrund, warum diese 14 Tage nicht explizit aufgeführt sind." Bayerns Ministerpräsident Markus Söder ergänzte: "Die Quarantäne muss nicht zwei Wochen sein, so hat es ja auch der Bundesgesundheitsminister gesagt. Sie kann auch kürzer sein. Sie wird jetzt von den entsprechenden Behörden entsprechend umgesetzt".