06. April 2020 / 16:03 Uhr

Bericht: FIFA verlängert Saison 2019/20 auf unbestimmte Zeit - Auch Transfermarkt betroffen

Bericht: FIFA verlängert Saison 2019/20 auf unbestimmte Zeit - Auch Transfermarkt betroffen

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Die FIFA soll die Saison auf unbestimmte Zeit verlängern, damit etwa die Bundesliga ihre Spielzeit zu Ende spielen kann. 
Die FIFA soll die Saison auf unbestimmte Zeit verlängern, damit etwa die Bundesliga ihre Spielzeit zu Ende spielen kann.  © imago images/Geisser
Anzeige

Damit die nationalen Ligen und Verbände mehr Spielraum bekommen, soll die FIFA laut "The Athletic" die Saison 2019/20 weltweit verlängern, damit auch jeder Wettbewerb zu Ende gespielt werden kann. 

Der Fußball-Weltverband FIFA will die aktuelle Saison angeblich auf unbestimmte Zeit verlängern. Nach Angaben von The Athletic soll dieser Plan und weitere Vorhaben bis Mitte der laufenden Woche bekanntgegeben werden. Somit solle gewährleistet sein, dass die nationalen Ligen in den unterschiedlichen Ländern in jedem Fall zu Ende gespielt werden können. Die FIFA gewähre in der aktuellen Corona-Krise zudem maximale Flexibilität, weil die derzeitige Situation und die Voraussetzungen, um wieder zum Spielbetrieb zurückzukehren, in jedem Land verschieden seien.

Anzeige

Damit wäre auch die von UEFA-Präsident Aleksander Ceferin angekündigte Deadline, bis zu der die laufende Spielzeit final ausgetragen werden sollte, hinfällig. Der Verbandschef hatte den 3. August zuletzt als ultimativen Abschlusstermin für die laufende Spielzeit genannt. Höchste Priorität habe nun, dass sämtliche Wettbewerbe komplett über die Bühne gebracht werden. Ein Saisonabbruch würde in allen Ligen zu einem kolossalen finanziellen Schaden führen, weil damit große Summen aus der TV-Vermarktung verloren gingen.

Mehr vom SPORTBUZZER

Premier-League-Klub begrüßt FIFA-Plan

In der englischen Premier League müssten in einem solchen Fall etwa über 750 Millionen Pfund an die Rechtehalter zurückgezahlt werden. Ligaintern werde bereits darüber diskutiert, Spiele nach China oder andere "sichere" Länder auszulagern, damit die Saison überhaupt fortgesetzt wird. Die geplante FIFA-Ankündigung wurde laut The Athletic von einem Premier-League-Klub bereits als "vernünftige Entscheidung" begrüßt - in Zeiten, in denen die Menschheit mit einer weltweiten Pandemie zu kämpfen hat..

Von Matthäus bis Messi und Ronaldo: Alle von der FIFA ausgezeichneten Weltfußballer seit 1991

Wurden bereits Weltfußballer: Cristiano Ronaldo (l.) und Lionel Messi (r.) gewannen am häufigsten. Lothar Matthäus war der bisher einzige Deutsche. Zur Galerie
Wurden bereits Weltfußballer: Cristiano Ronaldo (l.) und Lionel Messi (r.) gewannen am häufigsten. Lothar Matthäus war der bisher einzige Deutsche. ©

Transfers: Stichtag 30. Juni könnte wegfallen

Ebenfalls betroffen von der Maßnahme der FIFA wäre das Sommertransferfenster. Bei Verträgen, die zum 30. Juni 2020 auslaufen, soll es die Möglichkeit geben, das Arbeitsverhältnis zumindest für einen kurzen Zeitraum auszudehnen. Laut DPA soll eine Empfehlung abgegeben werden, dass die Spieler dann trotz auslaufenden Kontraktes weiter für ihren Klub auflaufen können, sollte die Spielzeit zum ursprünglich geplanten Termin noch nicht beendet sein.

Anzeige

Insider in mehreren Klubs erklärten laut dem Sportportal zudem, dass man mit möglichen Fortsetzungsszenarien und Prognosen in der Corona-Krise aktuell noch nicht verlässlich planen könne. Zuletzt hatte die FIFA bereits empfohlen, alle im Juni geplanten Länderspiele auf unbestimmte Zeit zu verschieben. „Wir müssen nach globalen Lösungen suchen, um diese globalen Problemen im Sinne von Kooperation und Solidarität anzugehen“, sagte FIFA-Präsident Gianni Infantino.

[Anzeige] Kein Bundesliga-Spiel verpassen: Checke hier die aktuellen Streaming-Angebote von WOW/Sky und DAZN.