17. Februar 2021 / 18:26 Uhr

Bericht: Formel 1 bleibt Free-TV erhalten - RTL sichert sich vier Rennen von Sky

Bericht: Formel 1 bleibt Free-TV erhalten - RTL sichert sich vier Rennen von Sky

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Die Formel 1 wird wohl weiterhin bei RTL übertragen.
Die Formel 1 wird wohl weiterhin bei RTL übertragen. © IMAGO/PanoramiC
Anzeige

Doch keine Formel-1-Pause im Free-TV? Laut übereinstimmenden Medienberichten werden zumindest einige Rennen der Königsklasse des Motorsports weiterhin bei RTL zu sein. Der TV-Sender hatte sich nach Ende der vergangenen Saison eigentlich von der F1-Berichterstattung zurückgezogen.

Anzeige

Die Formel 1 bleibt wohl auch in der Saison 2021 dem Free-TV erhalten - allerdings in abgespeckter Form. Wie zuerst das Portal F1Insider.com vermeldete, hat sich der TV-Sender RTL eine Sublizenz vom neuen Exklusiv-Rechteinhaber Sky gesichert und wird ab der kommenden Saison vier der 23 geplanten Saisonrennen übertragen.

Anzeige

Eine Kehrtwende: RTL hatte sich erst im Juni 2020 nach 30 Jahren aus der Formel-1-Berichterstattung verabschiedet. Der Pay-TV-Anbieter Sky sicherte sich die exklusiven Rechte für Deutschland. "Der Wettbewerb um die TV-Rechte hat sich verändert, den Markt teils überhitzt und damit den durchaus ambitionierten, dennoch wirtschaftlich vertretbaren Rahmen verlassen, den wir uns gesteckt haben", begründete RTL-Geschäftsführer Jörg Graf einst den F1-Ausstieg. Allerdings schreibt der neue TV-Vertrag vor, dass vier Rennen auch im Free-TV gezeigt werden müssen. Dieses Paket sicherte sich nun offenbar RTL von Sky. Eine offizielle Bestätigung steht noch aus.

Mehr vom SPORTBUZZER

Unklar ist auch, welche vier Rennen es sein werden, die RTL parallel zu Sky übertragen darf. Dagegen soll das Moderatoren-Team schon feststehen. Mit Boxenreporter Kai Ebel, den Kommentatoren Heiko Wasser und Christian Danner sowie Experte Nico Rosberg soll das Team des Vorjahres, als RTL noch alle Rennen frei übertragen durfte, größtenteils erhalten bleiben. Ein Fragezeichen steht noch hinter dem Moderator Florian König, der ab der kommenden Saison die Moderation der Sport1-Sendung "Doppelpass" übernimmt, dem F1Insider-Bericht jedoch ebenfalls zum Team gehören soll. Der "Doppelpass" findet jeweils an einem Sonntag statt - dem Tag, wo auch die Formel-1-Rennen stattfinden.