13. August 2020 / 09:54 Uhr

Berichte: Freiburg-Star Waldschmidt unmittelbar vor Transfer zu Benfica Lissabon – Medizincheck steht an

Berichte: Freiburg-Star Waldschmidt unmittelbar vor Transfer zu Benfica Lissabon – Medizincheck steht an

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Luca Waldschmidt, hier vor wenigen Tagen beim Freiburg-Training, steht vor der Unterschrift bei Benfica Lissabon.
Luca Waldschmidt, hier vor wenigen Tagen beim Freiburg-Training, steht vor der Unterschrift bei Benfica Lissabon. © imago images/Eibner
Anzeige

Der SC Freiburg muss einen weiteren Leistungsträger ziehen lassen. Übereinstimmenden Meidenberichten zufolge steht Luca Waldschmidt nun unmittelbar vor einem Transfer zu Benfica Lissabon.

Anzeige

Benfica Lissabon setzt erneut auf einen deutschen Nationalspieler: Rund ein halbes Jahr nach der Verpflichtung von BVB-Profi Julian Weigl steht auch Luca Waldschmidt vom SC Freiburg unmittelbar vor einem Transfer in die portugiesische Hauptstadt, der in der aktuell das Finalturnier der Champions League ausgetragen wird. Wie am Donnerstagmorgen verschiedenene Medien übereinstimmend bereiteten, soll der bereits seit längerer Zeit diskutierte Wechsel des Freiburgers zu Benfica in den kommenden 48 Stunden perfekt gemacht werden.

Mehr vom SPORTBUZZER

Beide Vereine sollen sich weitgehend über die Modalitäten des Transfers einig sein, auch Waldschmidt will den Wechsel ins Ausland. Das habe er, so berichtet der Kicker, am Mittwochabend in Telefonaten dem Freiburger Trainer Christian Streich, Sportvorstand Jochen Saier und Klemens Hartenbach, dem Sportdirektor der Breisgauer, mitgeteilt. Waldschmidt fehlte am Donnerstag um 9 Uhr, als Streich seine Mannschaft zu Training versammelte. Der 24-Jährige fliegt noch am selben Tag nach Lissabon, wo letzte Verhandlungen anstehen.

Am Freitag soll dann der obligatorische Medizincheck und die Vertragsunterschrift beim portugiesischen Traditionsklub erfolgen. Waldschmidt, der im vergangenen Jahr in der deutschen Nationalmannschaft debütierte und unter Bundestrainer Joachim Löw bisher drei Mal zum Einsatz kam, gilt als absoluter Wunschspieler des Trainer-Rückkehrers Jorge Jesus.

50 ehemalige Spieler des SC Freiburg und was aus ihnen wurde

Ob Joachim Löw, Jörg Schmadtke oder Alexander Iashvili - das sind die ehemaligen Spieler des SC Freiburg. Der SPORTBUZZER verrät, was aus ihnen geworden ist.  Zur Galerie
Ob Joachim Löw, Jörg Schmadtke oder Alexander Iashvili - das sind die ehemaligen Spieler des SC Freiburg. Der SPORTBUZZER verrät, was aus ihnen geworden ist.  ©

Nach Waldschmidt auch Cavani und Vertonghen? Benfica rüstet auf

Benfica, das jahrelang vor allem mit dem Verkauf von Leistungsträgern nach England, Spanien und Frankreich aufgefallen war, macht plötzlich auch als Einkäufer von sich reden: Rechtsaußen Pedrinho kommt für 20 Millionen Euro von den Corinthians, auch Rechtsverteidiger Gilberto von Fluminense steht schon fest. Jesus und Sportdirektor Rui Costa basteln außerdem am Transfer des brasilianischen Nationalspielers Everton Cebonlinha von Gremio Porto Alegre sowie an einem Coup mit Ex-PSG-Star Edinson Cavani, der ablösefrei zu haben ist. Auch der frühere Spurs-Profi Jan Vertonghen steht auf der Liste.

Wie viel Geld Freiburg für Waldschmidt einnehmen kann, ist nicht bekannt, kolportiert wird eine Summe von 12 bis 15 Millionen Euro. Die Breisgauer hatten den Deutschen vor zwei Jahren für fünf Millionen Euro vom Hamburger SV verpflichtet. Seither schoss der gebürtige Siegener in 56 Spielen 17 Tore für den Klub und bereitete sechs weitere Treffer vor.