09. Juli 2020 / 16:13 Uhr

Bericht: Gregor Kobel hat Hertha BSC abgesagt

Bericht: Gregor Kobel hat Hertha BSC abgesagt

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Gregor Kobel will in Stuttgart bleiben.
Gregor Kobel will in Stuttgart bleiben. © Christian Kaspar-Bartke/Getty Images
Anzeige

Hertha BSC bastelt weiter an seinem Kader für die neue Saison. Auf der Torwartposition muss der Bundesligist vorerst einen Dämpfer hinnehmen.

Anzeige

Am Dienstag erst vermeldete Sky, dass Hertha BSC kurz vor einer Verpflichtung von Gregor Kobel von der TSG 1899 Hoffenheim stehe. Der 22-Jährige lief in der vergangenen Saison für den VfB Stuttgart auf und bejubelte am Ende der Spielzeit den Aufstieg mit den Schwaben. Doch nun scheint es so, als wenn sich die Alte Dame nach einem neuen Torhüter umsehen muss.

Anzeige
Aktuelles zur Hertha

Nach einem Bericht des Kickers hat der Schweizer den Berlinern abgesagt. Er fühle sich in Stuttgart wohl und möchte dem VfB die Treue halten. Bei der Hertha, für die Kobel der Wunschkandidat war, hätte der Keeper nach Kicker-Informationen rund 30 Prozent mehr verdient. Die Stuttgarter Verantwortlichen betonten zuletzt, Kobel halten zu wollen. Jetzt geht es im Poker mit der TSG Hoffenheim nur noch um die Ablöse. Die Ausstiegsklausel für Kobel liegt bei fünf Millionen Euro.