31. Dezember 2019 / 12:54 Uhr

Bericht: Lokomotive Moskau an 96-Verteidiger Waldemar Anton interessiert

Bericht: Lokomotive Moskau an 96-Verteidiger Waldemar Anton interessiert

Sportredaktion Hannover
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Soll bei Lokomotive Moskau auf dem Wunschzettel stehen: Waldemar Anton.
Soll bei Lokomotive Moskau auf dem Wunschzettel stehen: Waldemar Anton. © Petrow
Anzeige

Russischen Medienberichten zufolge soll Lokomotive Moskau an einer Verpflichtung von Waldemar Anton interessiert sein. Lok-Trainer Semin habe den jungen Innenverteidiger im Blick. Die russische Fußballpresse spricht in höchsten Tönen vom 96-Eigengewächs.

Anzeige
Anzeige

Laut dem russichen Sportportal "sportsdaily" soll Lokomotive Moskau 96-Eigengewächs Waldemar Anton auf dem Zettel haben. Der Hauptstadtklub sei daran interessiert, den 23-Jährigen im Winter zu verpflichten. Die russischen Medien diskutierten bereits vor einem Jahr über ihn und spekulierten über Interesse Antons für die russische Nationalmannschaft zu spielen - ähnlich wie es Roman Neustädter und der Ex-96er Konstantin Rausch tun.

Auch Russlands Cheftrainer Stanislav Cherchesov soll damals mit Anton gesprochen und später aber klar gestellt haben: Anton sei nicht berechtigt für Russland aufzulaufen, da er bereits für die deutsche Junioren-Nationalmannschaft spielt. Zudem besitzt Anton lediglich die deutsch-usbekische Staatsbürgerschaft und keinen russischen Pass.

Das ist Waldemar Anton: Bilder seiner Karriere

Waldemar Anton ist ein Hannover-Junge mit Wurzeln in Usbekistan und im Stadtteil Mühlenberg. Sein Vater war Leistungsschwimmer, er selbst ist ein Mathe-Ass mit Abitur. Aber „Waldi“ durfte sich schon länger ausrechnen, dass es was wird mit seiner Profi-Karriere. Vom Mühlenberger SV kam er 2008 in die 96-Jugend. In der Saison 2013/2014 erreichte Anton mit der A-Jugend das Endpsiel um die deutsche Meisterschaft. Zur Galerie
Waldemar Anton ist ein Hannover-Junge mit Wurzeln in Usbekistan und im Stadtteil Mühlenberg. Sein Vater war Leistungsschwimmer, er selbst ist ein Mathe-Ass mit Abitur. Aber „Waldi“ durfte sich schon länger ausrechnen, dass es was wird mit seiner Profi-Karriere. Vom Mühlenberger SV kam er 2008 in die 96-Jugend. In der Saison 2013/2014 erreichte Anton mit der A-Jugend das Endpsiel um die deutsche Meisterschaft. ©
Anzeige

Anton, der Vielseitige

Trotzdem soll Lokomotive Interesse an einer Verpflichtung des Defensivakteurs haben. Auch weil Lok-Coach Yuri Semin Ausschau nach jungen, talentierten Innenverteidiger Ausschau halte. Laut dem Bericht schätzen die Russen Antons Vielseitigkeit - der 23-Jährige kann sowohl in der Innenverteidigung als auch im defensiven Mittelfeld spielen.

Auch der Fakt, dass Anton mit 22 Jahren jüngster Kapitän der Bundesliga war, soll dem russichen Klub imponiert haben. "Waldemar hat einen starken Charakter, er hat Führungsqualitäten", heißt es in der Berichterstattung. In seinen jungen Beinen stecke viel Energie, schwärmen die Russen von Anton.

Vertrag bis 2021

Vertrag in Hannover hat der Defensivmann noch bis 2021 - sein Marktwerkt wird auf transfermarkt.de auf acht Millionen Euro taxiert. Bei 96 genießt Anton einen hohen Stellenwert - bei den Fans ist er beliebt. Ein Wechsel bleibt fraglich, das Geld könnte 96 allerdings auf jeden Fall gut gebrauchen.

Mehr zu Hannover 96

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt