17. Juli 2020 / 23:16 Uhr

Bericht: Pokalfinale in Spanien soll an Weihnachten stattfinden – erstes Spiel mit Fans?

Bericht: Pokalfinale in Spanien soll an Weihnachten stattfinden – erstes Spiel mit Fans?

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Das Finale der Copa del Rey wird in Sevilla ausgetragen - womöglich zu Weihnachten.
Das Finale der Copa del Rey wird in Sevilla ausgetragen - womöglich zu Weihnachten. © imago images/AFLOSPORT
Anzeige

Das Endspiel der Copa del Rey zum Weihnachtsfest? In Spanien sorgen Pläne des Fußball-Verbands für Aufsehen. Die Partie zwischen Real Sociedad und Athletic Bilbao soll zudem mit Zuschauern ausgetragen werden.

Anzeige

Der spanische Fußball-Verband plant offenbar, das Finale des spanischen Pokals an Weihnachten auszutragen. Das berichtet die Marca. Demnach soll die Partie zwischen Athletic Bilbao und Real Sociedad zudem das erste Spiel seit Beginn der Coronavirus-Pandemie sein, das mit Fans im Stadion ausgetragen wird. Es gebe weiterhin große Hürden für die Planungen, doch der Verband RFEF bleibe zuversichtlich, hieß es weiter. Die Partie zum Weihnachtsfest sei ein "ideales Geschenk" für die Zuschauer.

Anzeige
Mehr vom SPORTBUZZER

Real Sociedad und Athletic Bilbao haben eine Einigung darüber erzielt, dass das Finale der Copa del Rey nur dann ausgespielt werden, wenn tatsächlich Fans ins Stadion kommen dürfen. Die Partie soll im Olympiastadion von Sevilla stattfinden. Der RFEF arbeitet gemeinsam mit dem Nationalen Sportverband CSD an den Plänen zur Austragung der Partie.

Von 2010 bis 2019: Die besten Transfers des Jahrzehnts

Welcher Transfer war im zurückliegenden Jahrzehnt der beste? Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt die 25 erfolgreichsten Spieler-Wechsel in Europas Top-Ligen.  Zur Galerie
Welcher Transfer war im zurückliegenden Jahrzehnt der beste? Der SPORTBUZZER zeigt die 25 erfolgreichsten Spieler-Wechsel in Europas Top-Ligen.  ©

Die UEFA hat dem Bericht zufolge bereits grünes Licht gegeben, dass das spanische Pokalfinale auf unbestimmte Zeit verschoben werden kann – der Landesverband möchte die Partie jedoch unbedingt hinter sich bringen, ehe der neue Wettbewerb startet.