16. Mai 2022 / 21:25 Uhr

Bericht: PSG-Superstar Mbappé und Real Madrid einigen sich auf persönliche Details – Unterschrift steht aus

Bericht: PSG-Superstar Mbappé und Real Madrid einigen sich auf persönliche Details – Unterschrift steht aus

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Kylian Mbappé und Real Madrid nähern sich offenbar weiter an.
Kylian Mbappé und Real Madrid nähern sich offenbar weiter an. © IMAGO/Le Pictorium (Montage)
Anzeige

Der Vertrag von Kylian Mbappé bei Paris Saint-Germain läuft im Sommer aus und noch immer herrscht Unklarheit über seine Zukunft. Nun nähern sich der Superstar und der spanische Rekordmeister Real Madrid aber offenbar weiter an. "The Athletic" berichtet sogar, dass sich beide Parteien bereits auf persönliche Details geeinigt haben sollen.

Befindet sich der Transfer von Kylian Mbappé zum spanischen Rekordmeister Real Madrid auf der Zielgeraden? Seit Monaten wird der Superstar von Paris Saint-Germain mit einem Engagement bei den Madrilenen in Verbindung gebracht, nun nähern sich die beiden Parteien offenbar weiter an. Wie The Athletic berichtet, sollen die "Königlichen" und Mbappé bereits persönliche Details geklärt haben. Eine Vertragsunterschrift stehe demnach allerdings noch aus. PSG mache sich unterdessen weiter Hoffnungen auf einen Verbleib des Angreifers und versuche, dessen Meinung zu ändern.

Anzeige

Mbappé, dessen Kontrakt beim französischen Branchenprimus im Sommer ausläuft, hatte noch am Sonntag laut eines Berichts der französischen L'Equipe erklärt, die Entscheidung über seine Zukunft in Kürze bekanntgeben zu wollen. So wolle der 23-Jährige das Geheimnis noch weit vor der Zusammenkunft der französischen Nationalmannschaft am 28. Mai lüften. Entscheidet sich der Offensivmann für einen Wechsel, dürfte er den Verein ablösefrei verlassen. Dem Bericht von The Athletic zufolge ist man im Lager von Real Madrid seit längerer Zeit zuversichtlich, den Deal am Saisonende abwickeln zu können.

Mbappé war 2017 zunächst auf Leihbasis und ein Jahr später für eine Ablöse in Höhe von 145 Millionen Euro von der AS Monaco in die französische Hauptstadt gewechselt. Dort erzielte er in 216 Spielen für PSG 168 Tore. Während seiner Zeit in Paris gewann der Stürmer unter anderem vier Mal die französische Meisterschaft und zwei Mal den Pokal. 2018 wurde er mit der französischen Nationalmannschaft, für die er auf 54 Einsätze (26 Tore) kommt, zudem Weltmeister.