27. Dezember 2022 / 11:35 Uhr

Bericht über konkreten Zeitplan: Real Madrid plant Transfer-Angriff auf Bayern-Star Alphonso Davies

Bericht über konkreten Zeitplan: Real Madrid plant Transfer-Angriff auf Bayern-Star Alphonso Davies

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Alphonso Davies hat beim FC Bayern noch einen Vertrag bis 2025.
Alphonso Davies hat beim FC Bayern noch einen Vertrag bis 2025. © Getty Images
Anzeige

Muss der FC Bayern den Abgang von Alphonso Davies befürchten? Wie die spanische Zeitung "AS" berichtet, hat Real Madrid den Linksverteidiger als Transfer-Ziel auserkoren und plane eine Verpflichtung ein Jahr vor dessen Vertragsende in München. 

Real Madrid hat einem Medienbericht zufolge Interesse an Alphonso Davies vom FC Bayern München. Der Plan der Königlichen sieht vor, den Kanadier möglichst 2024 unter Vertrag zu nehmen, berichtete die spanische Sportzeitung AS am Dienstag. Der Vertrag des 22 Jahre alten kanadischen WM-Spielers ist beim deutschen Rekordmeister bis zum 30. Juni 2025 gültig.

Anzeige

Der aktuelle Marktwert von Davies liegt laut Transfermakrt.de bei 70 Millionen Euro. Und Real wolle dem Bericht zufolge bis 2024 warten, um eine Ablöse jenseits von 100 Millionen Euro zu vermeiden, die derzeit den Bayern für einen Wechsel des Linksverteidigers mindestens gezahlt werden müssten, wie AS spekulierte. Mit einer ähnlichen Zeit-Taktik seien schon die Verpflichtungen von Toni Kroos und Eden Hazard gelungen, die auch jeweils ein Jahr vor Vertragsende nach Spanien wechselten.

Die Real-Verantwortlichen seien von Davies' Schnelligkeit begeistert und würden auch dessen Erfahrung trotz des noch jungen Alters schätzen. AS selbst bezeichnete den Kanadier als "Rakete", sowie den besten Linksverteidiger der nächsten Jahre und führte unter anderem dessen Topspeed mit knapp 36 km/h auf und seine Bilanz bei den Bayern seit der Ankunft in München Anfang 2019.

Zudem habe Davies mit seiner Leistung bei der WM die Madrilenen beeindruckt, auch wenn er einen Elfmeter gegen Belgien verschossen hatte. Im Spiel gegen Kroatien hatte er dann aber das erste Tor Kanadas bei einer WM erzielt.

Anzeige

Gerade erst ist der 2000 in einem Flüchtlingscamp in Ghana geborene Davies, der mit seinen liberianischen Eltern 2005 von Kanada aufgenommen wurde, erneut zum Fußballer des Jahres in seiner kanadischen Heimat gewählt worden - die vierte Auszeichnung in fünf Jahren für Davies.

Anzeige: Erlebe den DFB-Pokal mit WOW und fiebere live mit!