24. November 2020 / 17:18 Uhr

Bericht: Schalke 04 suspendiert Nabil Bentaleb, Amine Harit und Vedad Ibisevic

Bericht: Schalke 04 suspendiert Nabil Bentaleb, Amine Harit und Vedad Ibisevic

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Nabil Bentaleb (v.l.), Amine Harit und Vedad Ibisevic wurden einem Medienbericht zufolge vorerst suspendiert.
Nabil Bentaleb (v.l.), Amine Harit und Vedad Ibisevic wurden einem Medienbericht zufolge vorerst suspendiert. © Getty/imago images
Anzeige

Bei Bundesliga-Schlusslicht Schalke 04 dreht sich das Personal-Karussell: Nachdem der Klub am Dienstagnachmittag die Trennung von Kaderplaner Michael Reschke verkündete, wurden laut "Sport1" darüber hinaus die drei Spieler Nabil Bentaleb, Amine Harit und Vedad Ibisevic suspendiert.

Anzeige

Nach dem mittlerweile 24. sieglosen Spiel in Folge und dem Sturz auf den letzten Platz der Bundesliga-Tabelle kommt der FC Schalke 04 weiterhin nicht zur Ruhe. Nachdem der Klub sich zunächst zu einer öffentlichen Klarstellung wegen des Wirbels um Abwehrspieler Benjamin Stambouli genötigt sah, hat S04 nun laut Sport1 konkrete Konsequenzen bei den Mittelfeldspielern Nabil Bentaleb und Amine Harit gezogen. Die beiden Profis seien am Dienstag suspendiert worden. Am Abend folgte nach Informationen des TV-Senders dann auch Stürmer Vedad Ibisevic, der am Montag mit Co-Trainer Naldo aneinander geraten war. Schalke bestätigte die Suspendierungen zunächst nicht.

Anzeige

Dem Bericht zufolge sollen in etwa zehn bis zwölf Tagen weitere Gespräche mit Bentaleb und Harit folgen, in denen eine Neu-Bewertung der Situation vorgenommen werden soll. Demnach gilt die Suspendierung der beiden Nordafrikaner zunächst als eine Art "Denkzettel". Ihnen wurde demnach ein Trainer zugeteilt, der sie fern des Mannschaftstrainings betreuen und fit halten soll. Harit soll sich genau wie Stambouli schon in der Halbzeitpause des Heimspiels gegen VfL Wolfsburg (0:2) nach frühen Auswechslungen Respektlosigkeiten geleistet haben.

Mehr vom SPORTBUZZER

Ibisevic, im Sommer fast zum Nulltarif verpflichtet, wurde offenbar sein Disput mit Co-Trainer Naldo vom Montag zum Verhängnis. Trainer Manuel Baum hatte wegen der Auseinandersetzung das Training Medienberichten zufolge abgebrochen. Der 36 Jahre alte Stürmer kam bisher vier Mal für die Gelsenkirchener zum Einsatz.

Schalke verkündet Trennung von Kaderplaner Reschke

Zuvor hatte S04 Berichte dementiert, nach denen Stambouli in der Pause des Wolfsburg-Spiels am Samstag das Stadion verlassen haben soll. "Benji hat enttäuscht auf seine Auswechslung in der Halbzeit reagiert – ja. Aber er hat nicht vorzeitig das Stadion verlassen, das ist schlicht eine Falschmeldung", wurde Sportvorstand Jochen Schneider in einer Mitteilung zitiert.

Laut Angaben des Klubs belegen Zeugenaussagen und Videoaufnahmen der Überwachungskameras, dass Stambouli erst weit nach Schlusspfiff und zusammen mit Omar Mascarell sowie Goncalo Paciencia die Arena des Tabellenletzten der Bundesliga verlassen habe, ehe er mit seinem Pkw vom Parkplatz am Profileistungszentrum abfuhr. „Er hat sich nach Wiederanpfiff der Partie auf die Tribüne gesetzt und unsere Mannschaft unterstützt. Wir haben mit Benji gesprochen, es ist alles ausgeräumt“, erklärte Schneider. Keine Falschmeldung war indes die Trennung von Kaderplaner Michael Reschke, die am Dienstag offiziell vollzogen wurde.