25. April 2020 / 16:30 Uhr

Bericht über Spielmanipulation: Griechenland-Rekordmeister Olympiakos droht Zwangsabstieg

Bericht über Spielmanipulation: Griechenland-Rekordmeister Olympiakos droht Zwangsabstieg

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Dem Besitzer von Olympiakos Piräus, Evangelos Marinakis, werden Spielmanipulation und Bestechung vorgeworfen.
Dem Besitzer von Olympiakos Piräus, Evangelos Marinakis, werden Spielmanipulation und Bestechung vorgeworfen. © Getty Images/Montage
Anzeige

Olympiakos Piräus ist seit Jahren das erfolgreichste Team in Griechenlands Super League und ist auch Stammgast in der Champions League. Nun droht dem Rekordmeister im schlimmsten Fall der Zwangsabstieg und Besitzer Evangelos Marinakis die lebenslange Sperre. 

Anzeige
Anzeige

Dem griechischen Fußball droht einmal mehr ein handfester Skandal. Wie die italienische Zeitung Corriere dello Sport berichtet, wird Rekordmeister Olympiakos Piräus vorgeworfen, 2015 ein Liga-Spiel manipuliert zu haben, um die Meisterschaft zu sichern. Die Partie endete damals mit einem 2:1 gegen Atromitos, das sich wiederum für die Europa-League-Playoffs qualifizieren konnte.

Mehr vom SPORTBUZZER

Schon einmal vorgenommene Untersuchungen waren noch ohne Konsequenzen für die beteiligten Vereine abgeschlossen worden. Nun steht Klub-Besitzer Evangelos Marinakis aber erneut im Fokus der Ermittler. Dem millionenschweren Reeder werden Spielmanipulation und Bestechung vorgeworfen, um Olympiakos zum Erfolg zu verhelfen. Bei einer Verurteilung drohen dem 52-Jährigen eine Geldstrafe in Höhe von etwa 2,5 Millionen Euro und eine lebenslange Sperre als Fußball-Funktionär.

Das sind die größten Wunder der Champions League

Die Champions League: Ein moderner Mythos, der immer wieder dramatische Geschichten schreibt. Der SPORTBUZZER hat die größten Wunder der CL-Historie in einer Bildergalerie zusammengefasst. Zur Galerie
Die Champions League: Ein moderner Mythos, der immer wieder dramatische Geschichten schreibt. Der SPORTBUZZER hat die größten Wunder der CL-Historie in einer Bildergalerie zusammengefasst. ©

Die Partie gegen Atromitos soll aber nur eines von mehreren Spielen sein, die Marinakis manipuliert haben soll. Der Geschäftsmann war in den vergangenen Jahren mehrfach in Skandale und Ermittlungen im griechischen Fußball verwickelt – bislang aber ohne Folgen. Nun könnte aber auch Olympiakos Piräus bestraft werden. Der Klub, mit 44 Titeln Rekordmeister in Griechenland, könnte laut Medienberichten in die zweite Liga strafversetzt werden.