08. April 2021 / 10:48 Uhr

Bericht: Trainer Steffen Baumgart verlässt den SC Paderborn - ablösefrei

Bericht: Trainer Steffen Baumgart verlässt den SC Paderborn - ablösefrei

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Steffen Baumgart wird den SC Paderborn offenbar verlassen.
Steffen Baumgart wird den SC Paderborn offenbar verlassen. © IMAGO/Eibner
Anzeige

Der SC Paderborn muss sich einen neuen Trainer suchen. Wie "Bild" berichtet, wird Steffen Baumgart seinen im Sommer auslaufenden Vertrag bei den Ostwestfalen nicht verlängern. Damit ist er ablösefrei.

Anzeige

Das ist ein Rückschlag für den Zweitligisten! Wie Bild berichtet, hat Steffen Baumgart dem SC Paderborn mitgeteilt, dass er den Verein im Sommer verlassen wird. Dann endet sein aktueller Arbeitsvertrag bei den Ostwestfalen, einen neuen werde er demnach nicht unterschreiben. Das habe er den Verantwortlichen mitgeteilt, heißt es in dem Bericht.

Anzeige

Baumgart ist seit vier Jahren Trainer des SC Paderborn und führte den Klub in dieser Zeit aus der dritten Liga in die Bundesliga zurück, stieg aber vor zwei Jahren direkt wieder ab. Nun wolle er angeblich eine neue Herausforderung annehmen. Worin diese liegen wird, ist allerdings noch offen.

"Es gibt viele, die da immer von der 1. Liga reden und was sie alles können. Und ich habe für mich einfach auf die Fahne geschrieben: Ich will Trainer sein", sagte der Coach des Zweitligisten SC Paderborn kürzlich im Podcast Einfach mal Luppen von Nationalspieler Toni Kroos und dessen Bruder Felix, der bei Eintracht Braunschweig spielt. Er wisse, was er in Paderborn habe. Sie würden jetzt in die Gespräche gehen, "und wir gucken uns das an", meinte er weiter. "Ich bin da komplett offen und stell mich nicht da hin: Das ist Favorit und so möchte ich das machen."

Dennoch scheinen der Verein und Baumgart nicht über eine weitere Zusammenarbeit übereingekommen zu sein. Das könnte auch damit zusammenhängen, dass er zuletzt immer wieder mit (Noch-)Bundesligisten in Verbindung gebracht wurde. Zuletzt mit dem 1. FC Köln.