21. Dezember 2019 / 21:00 Uhr

Bericht: Tuchel-Klub PSG will Nationalspieler Emre Can von Juventus Turin verpflichten

Bericht: Tuchel-Klub PSG will Nationalspieler Emre Can von Juventus Turin verpflichten

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Emre Can soll laut eines Berichts aus Frankreich vor einem Winter-Transfer zu PSG und Thomas Tuchel stehen.
Emre Can soll laut eines Berichts aus Frankreich vor einem Winter-Transfer zu PSG und Thomas Tuchel stehen. © imago images/Uk Sports Pics Ltd/PanoramiC/Montage
Anzeige

DFB-Star Emre Can bekommt bei Juventus Turin aktuell kaum Einsatzzeiten. Nun bahnt sich ein Winter-Transfer nach Frankreich an. Laut eines Berichts von "RMC Sport" will Thomas Tuchel Can zu PSG locken.

Anzeige
Anzeige

Nationalspieler Emre Can kann mit seiner aktuellen Rolle bei Juventus Turin nicht wirklich zufrieden sein. Bisher kam der Nationalspieler in dieser Saison lediglich auf sieben Einsätze in der Serie A unter Trainer Maurizio Sarri. Darüber hinaus haderte Can mit der ausgebliebenen Berufung in den Champions-League-Kader des italienischen Meisters. In Landsmann Thomas Tuchel findet sich jetzt offenbar ein interessierter Abnehmer für Can, wenn man einem Bericht des französischen Hörfunksenders RMC Sport Glauben schenken mag. Demnach möchte der PSG-Trainer den 25-Jährigen nach Paris holen.

25 ehemalige Spieler von Juventus Turin - und was sie heute machen

Cristiano Ronaldo ist in illustrer Gesellschaft, wenn es um große Namen bei Juventus Turin geht. 25 der größten Stars, die jemals bei der Alten Dame spielten - und was sie heute machen.   Zur Galerie
Cristiano Ronaldo ist in illustrer Gesellschaft, wenn es um große Namen bei Juventus Turin geht. 25 der größten Stars, die jemals bei der "Alten Dame" spielten - und was sie heute machen.   ©

Den Deal sollen Ex-BVB-Coach Tuchel und Paris' Sportlicher Leiter Leonardo im Januar über die Bühne bringen wollen. Grund für den Can-Transfer in die Ligue 1 könnte Mittelfeldspieler Leandro Paredes sein. Der 25-jährige argentinische Nationalspieler wechselte erst im Januar von Zenit St. Petersburg nach Paris, konnte sich aber nie konstant in der ersten Elf festspielen. Can soll - anders als Paredes - durch seine körperliche Robustheit das Mittelfeld des Star-Ensembles um Kylian Mbappé stabilisieren. Die Gespräche mit Juventus Turin, Can selbst und seinem Umfeld sind laut des Senders bereits angelaufen.

Mehr vom SPORTBUZZER

Can wechselte 2018 vom FC Liverpool zu Juventus Turin und unterschrieb einen Vertrag bis 2022. Sein Start in der Serie A verlief zunächst vielversprechend, ehe ihn Verletzungen aus Bahn warfen und die wachsende Konkurrenz im Mittelfeld ihn nach und nach aus dem Kader drängte. Der Tiefpunkt: Der neue Coach Maurizio Sarri verzichtete auf eine Berufung Cans in den Kader für die Champions League. Angesichts des Ziels, sich im DFB-Team für die Europameisterschaft 2020 festzuspielen ein Schlag in Cans Gesicht. Der gebürtige Frankfurter zeigte seine Enttäuschung öffentlich, woraufhin wiederholt Wechsel-Gerüchte aufkamen.

PSG bei Julian Draxler gesprächsbereit

25 ehemalige PSG-Spieler und was aus ihnen wurde

Sie waren die Superstars von Paris St.-Germain: Ronaldinho, David Beckham und Zlatan Ibrahimovic spielten für den Klub aus Frankreich - das machen sie heute! Zur Galerie
Sie waren die Superstars von Paris St.-Germain: Ronaldinho, David Beckham und Zlatan Ibrahimovic spielten für den Klub aus Frankreich - das machen sie heute! ©

Zur EM möchte auch Julian Draxler. Der Mittelfeldspieler von PSG kommt unter Tuchel zunehmend besser in Fahrt, nachdem er zuvor von Verletzungen und Krankheit ausgebremst wurde. Dennoch ist der Klub laut eines anderen RMC-Berichts ab einer Summe von 20 Millionen Euro für einen Transfer des Ex-Schalkers gesprächsbereit.