30. Juli 2022 / 22:02 Uhr

Bericht: Wolfsburg-Profis nach Pokal-Erfolg von Fans angegriffen – Jena will Untersuchung einleiten

Bericht: Wolfsburg-Profis nach Pokal-Erfolg von Fans angegriffen – Jena will Untersuchung einleiten

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Vor den Toren des Ernst-Abbe-Sportfelds in Jena sollen Wolfsburg-Spieler angegriffen worden sein.
Vor den Toren des Ernst-Abbe-Sportfelds in Jena sollen Wolfsburg-Spieler angegriffen worden sein. © IMAGO/Beautiful Sports
Anzeige

Nach dem knapp gewonnenen Pokalspiel gegen Carl-Zeiss Jena sollen Anhänger der Thüringer Profis des VfL Wolfsburg attackiert haben. Der Regionalligist will Untersuchungen einleiten.

Einige Spieler des VfL Wolfsburg sind laut eines Berichts der Wolfsburger Allgemeinen Zeitung (WAZ+) nach ihrem knappen 1:0-Sieg in der ersten Runde des DFB-Pokals bei Carl-Zeiss Jena von Fans der Gastgeber attackiert worden. Als die Profis des Bundesligisten die Kabine des Ernst-Abbe-Sportfelds in Jena verließen, um sich auf den Weg zum wartenden Mannschaftsbus zu machen, seien sie von aufgebrachten Jena-Anhängern gestoßen, beleidigt und bespuckt worden, heißt es. Es sei zu Handgemengen und heftigen Rangeleien gekommen. Ein Sprecher des Viertligisten kündigte noch am Abend eine Untersuchung der Vorfälle an.

Anzeige

Laut WAZ sei der Wolfsburger Pavao Pervan von einem Fan geschlagen worden, als er sich gegen eine der Attacken wehren wollte. Bartol Franjic, Kevin Paredes, Bartosz Bialek und Jakub Kaminski sollen ebenfalls in die Handgreiflichkeiten verwickelt worden seien. Kurz nach den Ausschreitungen seien die Spieler in den VIP-Raum des Stadions geflohen sein. Dem Bericht zufolge seien während des Angriffs weder Sicherheitsmitarbeiter noch Polizei vor Ort gewesen.

Wolfsburgs Trainer Niko Kovac äußerte sich auf der Pressekonferenz nach der Partie am Samstagabend überrascht. "Ich höre das zum ersten Mal, kann dazu nichts sagen, weil ich es persönlich nicht gesehen habe", sagte der neue VfL-Coach und fügte an: "Wenn es so gewesen wäre, dann ist das natürlich nicht das, was wir als Fußballfreunde, Fußballfans oder Fußballfanatiker sehen möchten. Und diejenigen, die das zu verantworten haben, werden sich sicherlich dementsprechend sanktioniert werden."

Das traditionsreiche Ernst-Abbe-Sportfeld in Jena glich wegen Modernisierungsarbeiten einer Großbaustelle. Daher waren nur zwei der geplanten vier Tribünen nutzbar. Die Zuschauerkapazität wurde für das Erstrundenspiel im DFB-Pokal auf 6100 Zuschauer reduziert. Rund 600 Fans waren aus Wolfsburg angereist.

[Anzeige] Alle Spiele der Fußball WM live und exklusiv bei MagentaTV. Mit dem Tarif MagentaTV Flex für nur 10€ pro Monat, monatlich kündbar.