09. Januar 2023 / 16:36 Uhr

Berichte: Lucien Favre nach Pokal-Blamage bei OGC Nizza entlassen

Berichte: Lucien Favre nach Pokal-Blamage bei OGC Nizza entlassen

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Lucien Favre steht offenbar vor dem Aus bei OGC Nizza.
Lucien Favre steht offenbar vor dem Aus bei OGC Nizza. © IMAGO/PanoramiC (Montage)
Anzeige

Der ehemalige BVB-Trainer Lucien Favre ist laut Medienberichten bei seinem aktuellen Klub OGC Nizza entlassen worden. Der Schweizer blamierte sich mit seinem Team zuletzt im Pokal.

Der französische Fußball-Erstligist OGC Nizza hat sich Medienberichten zufolge vom langjährigen Bundesliga-Trainer Lucien Favre getrennt. Das berichteten am Montagnachmittag die Sporttageszeitung L'Equipe und die französische Agentur AFP übereinstimmend, eine offizielle Bestätigung des Klubs gab es nicht. Nizza reagierte damit auf den schwachen Start nach der WM-Pause mit nur einem Punkt aus zwei Spielen und dem peinlichen Pokal-Aus beim Drittligisten CO Le Puy am Wochenende. Favre sprach danach von einer "riesengroßen Enttäuschung".

Anzeige

Als Interimstrainer soll vorerst Didier Digard, der frühere Coach der Reserve-Mannschaft, fungieren. Zuletzt wurde immer wieder über ein Engagement des früheren PSG- und Tottenham-Trainers Mauricio Pochettino spekuliert.

Favre hatte erst im Sommer 2022 zum zweiten Mal das Traineramt in Nizza angetreten, nachdem er kurz zuvor seinem Ex-Klub Borussia Mönchengladbach eine Absage erteilt hatte. So richtig erfolgreich verlief das Engagement aber nicht. Der ambitionierte Verein von der Côte d’Azur, der dem britischen Milliardär Jim Ratcliffe mit seinem Unternehmen Ineos gehört, belegt in der Ligue 1 derzeit nur den elften Platz.

Der 65-jährige Schweizer Favre hatte zuvor in der Bundesliga die Klubs Hertha BSC, Mönchengladbach und Borussia Dortmund trainiert.

Anzeige: Erlebe den DFB-Pokal mit WOW und fiebere live mit!