06. Juli 2021 / 08:45 Uhr

Berichte: Mahmoud Dahoud vor Verlängerung beim BVB – weitere Gespräche geplant

Berichte: Mahmoud Dahoud vor Verlängerung beim BVB – weitere Gespräche geplant

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Mahmoud Dahoud soll seinen Vertrag bei Borussia Dortmund verlängern.
Mahmoud Dahoud soll seinen Vertrag bei Borussia Dortmund verlängern. © IMAGO/ZUMA Wire
Anzeige

Borussia Dortmund bindet offenbar einen Leistungsträger der zurückliegenden Monate: Mahmoud Dahoud soll zeitnah einen neuen Vertrag beim BVB unterschreiben. Der 25-Jährige hatte unter Interimscoach Edin Terzic eine tragende Rolle gespielt und will daran auch unter Neu-Trainer Marco Rose anknüpfen.

Offenbar steht einer zeitnahen Vertragsverlängerung von Mahmoud Dahoud bei Borussia Dortmund immer weniger im Wege. Übereinstimmenden Medienberichten der Ruhr Nachrichten und des Kicker zufolge haben der BVB und sein Mittelfeldspieler in den vergangenen Wochen erste Gespräche über ein neues Arbeitspapier über 2022 hinaus geführt, auch wenn die letzten Details noch ausstehen. Laut Kicker ist für Dienstag eine weitere Unterredung geplant, in der es bereits zu einer Einigung kommen könnte.

Anzeige

Dahoud hatte sich unter Interimstrainer Edin Terzic zum unumstrittenen Stammspieler im Mittelfeld des BVB gemausert, nachdem er unter dessen Vorgänger Lucien Favre nur eine untergeordnete Rolle eingenommen hatte. Zu Wochenbeginn startete der neue Chefcoach Marco Rose bei den Dortmundern; mit ihm wollte Dahoud zunächst seine Einsatzchancen ausloten. Ähnlich wie bei Julian Brandt, der unter Rose wohl auch eine Zukunft bei der Borussia hat, seien diese Signale dem Bericht zufolge positiv gewesen, weshalb eine Verlängerung über 2022 hinaus nun immer wahrscheinlicher wird.

Interesse an Dahoud aus England und Frankreich

Auch Topklubs aus England und Frankreich sollen in den vergangenen Wochen um Dahoud geworben haben. Der 25-Jährige, der bisher zwei Länderspiele für die deutsche Nationalmannschaft absolvierte, war bereits 2017 für damals zwölf Millionen Euro von Borussia Mönchengladbach nach Dortmund gewechselt. Seither kam er 101 Mal für den BVB zum Einsatz, dabei schoss er drei Tore und bereitete neun weitere Treffer vor. In der zurückliegenden Saison holte der U21-Europameister von 2017 mit Dortmund den DFB-Pokal.