02. Februar 2023 / 07:05 Uhr

Nach Neuer-Verletzung: Fulham-Torwart Bernd Leno hofft auf Rückkehr ins DFB-Team

Nach Neuer-Verletzung: Fulham-Torwart Bernd Leno hofft auf Rückkehr ins DFB-Team

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Bernd Leno vom FC Fulham hofft nach der Verletzung von DFB-Kapitän Manuel Neuer auf eine Rückkehr ins deutsche Nationalteam.
Bernd Leno vom FC Fulham hofft nach der Verletzung von DFB-Kapitän Manuel Neuer auf eine Rückkehr ins deutsche Nationalteam. © IMAGO/Sebastian Frej
Anzeige

Torwart Bernd Leno hofft nach der Verletzung von Kapitän und Stammkeeper Manuel Neuer auf eine Rückkehr zur deutschen Nationalmannschaft.  "Dadurch, dass jetzt wieder ein Platz frei ist, hoffe ich, dass ich den Trainerstab beim DFB mit meinen Leistungen überzeuge", sagte der Schlussmann des FC Fulham dem "Kicker".

Bernd Leno sieht durch die Verletzung von Manuel Neuer wieder Chancen auf eine Rückkehr in die Fußball-Nationalmannschaft. "Dadurch, dass jetzt wieder ein Platz frei ist, hoffe ich, dass ich den Trainerstab beim DFB mit meinen Leistungen überzeuge", sagte der Torwart des FC Fulham in einem Interview des Kicker. Er habe als Stammspieler in der Premier League jedes Wochenende die größte Bühne, um auf sich aufmerksam zu machen. "Ich glaube nicht, dass ein Trainer einen schlechteren Torwart dem besseren vorzieht, nur weil Ersterer Champions League spielt", sagte Leno. Neuer fehlt dem FC Bayern und der Nationalmannschaft wegen eines Unterschenkelbruchs mindestens für den Rest der laufenden Saison.

Anzeige

Nach der Saison als Ersatzmann beim FC Arsenal habe er seit dem Wechsel zum Aufsteiger nach Fulham schnell wieder seinen Rhythmus gefunden, berichtete Leno. Das Jahr auf der Bank bezeichnete Leno als "sehr schwer", meinte aber auch: "Es ist auch eine Erfahrung fürs Leben, mal richtig auf die Fresse zu fallen. Ich habe bei Arsenal ja nichts falsch gemacht und man konnte sich immer auf mich verlassen in den drei Jahren als Nummer 1."

Leno war im August 2022 von Arsenal innerhalb Londons nach Fulham gewechselt. Bei den "Gunners", die derzeit das Premier-League-Klassement anführen, stand der heute 30-Jährige vier Jahre unter Vertrag. In der Bundesliga war Leno insgesamt sieben Jahre bei Bayer Leverkusen aktiv. Für Deutschland bestritt er seit seinem Debüt 2016 neun Länderspiele, das bislang letzte im September 2021 beim 2:0 in der WM-Qualifikation gegen Liechtenstein. Für die Weltmeisterschaft in Katar, bei der die DFB-Auswahl zum zweiten Mal in Folge in der Vorrunde ausschied, berücksichtigte Bundestrainer Hansi Flick Leno nicht.