06. April 2021 / 17:19 Uhr

Bestätigt: Bayern-Profi Serge Gnabry positiv auf das Coronavirus getestet – Ausfall gegen PSG

Bestätigt: Bayern-Profi Serge Gnabry positiv auf das Coronavirus getestet – Ausfall gegen PSG

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Serge Gnabry wurde positiv auf das Coronavirus getestet.
Serge Gnabry wurde positiv auf das Coronavirus getestet. © IMAGO/ULMER Pressebildagentur
Anzeige

Der FC Bayern hat den nächsten Corona-Fall im Team: Der deutsche Nationalspieler Serge Gnabry wurde am Dienstagmorgen positiv auf das Coronavirus getestet. Damit wird er nicht nur in der Champions League gegen Paris Saint-Germain fehlen.

Anzeige

Es ist der nächste personelle Rückschlag für den FC Bayern! Der deutsche Nationalspieler Serge Gnabry wurde positiv auf das Coronavirus getestet. Das gab der deutsche Rekordmeister vor dem Champions-League-Viertelfinale gegen Paris Saint-Germain bekannt. Am Dienstagmorgen war zunächst ein Schnelltest negativ, anschließend bestätigte ein PCR-Test die Befürchtungen. Damit fehlt Gnabry zwei Wochen, die er in Quarantäne verbringen muss.

Anzeige

"Bei Serge ist es so, dass er Halsschmerzen hat und voraussichtlich ausfallen wird", sagte Bayern-Trainer Hansi Flick noch am Dienstagmittag auf der Pressekonferenz zum Wiedersehen der beiden Vorjahresfinalisten. Nun ist klar, warum er fehlt: Er hat sich mit dem Coronavirus infiziert. Zunächst hatte der französische Radiosender RMC Sport über den Fall berichtet.

Gnabry habe sich inzwischen in häusliche Quarantäne begeben, teilte der FC Bayern am Dienstagnachmittag mit. Ihm gehe es gut, heißt es von Vereinsseite. Das Spiel gegen Paris Saint-Germain sei nicht gefährdet.

Gnabry wurde schon einmal positiv auf das Coronavirus getestet – vor dem Gruppenspiel gegen Atletico Madrid. Allerdings erwies sich der Test damals als falsch positiv. Trotzdem musste der DFB-Kicker damals zehn Tage in häuslicher Quarantäne verbringen.