24. Januar 2021 / 16:30 Uhr

Bestätigt: Flemming Zunker wird Trainer des Breitenfelder SV

Bestätigt: Flemming Zunker wird Trainer des Breitenfelder SV

Max Lübeck
Lübecker Nachrichten
Flemming Zunker wird wieder Trainer des Breitenfelder SV
Flemming Zunker wird wieder Trainer des Breitenfelder SV © Facebook/Breitenfelder SV
Anzeige

Damit kehrt Zunker zurück auf die Trainerbank des BSV, wo er bereits vor einigen Jahren tätig war

Anzeige

Nun ist es offiziell! Wie der LN-Sportbuzzer bereits vermutete, ist Flemming Zunker nun offiziell als neuer Trainer des Breitenfelder SV vorgestellt worden! Der derzeitige Trainer der U19-Landesligamannschaft wird die Ligamannschaft zum Sommer übernehmen und damit Nachfolger des bisherigen Coaches David Martensen.

Anzeige
Mehr Sport aus der LN-Region

Breitenfelder SV findet neuen alten Trainer für Ligamannschaft - "Wo sonst sollte man Trainer sein wollen?"

Der 31-jährige Lehrer erklärt auf der Breitenfelder Facebookseite, die diese Neuigkeit öffentlich machte, Folgendes: "Ich freue mich sehr, wieder Trainer unser Ligamannschaft sein zu dürfen. Der Verein ist eine Herzensangelegenheit, die Mannschaft verfügt über gute Typen und viel Potential. Wo sonst sollte man Trainer sein wollen? Ich freue mich auf die Jungs und die Seitenlinie am Uhlenbusch!“

Die interessantesten Wintertransfers in der Saison 2020/21 in der LN-Region.

Dominik Möller wechselt vom JFV Hanse Lübeck zum SV Preußen Reinfeld Zur Galerie
Dominik Möller wechselt vom JFV Hanse Lübeck zum SV Preußen Reinfeld ©

Mannschaft schätzt sich glücklich - BSV-Kapitän Hermann: "Durch diese interne Lösung kann der Prozess des Umbruches weiter vorangetrieben werden!"

Auch die Spieler des Landesligisten wurden bereits darüber informiert, dass Zunker ab Sommer das Traineramt übernehmen wird. Die Reaktionen auf diese Verpflichtung sind dabei durchweg positiv, wie beispielsweise auch Kapitän Niklas Hermann bestätigt: "Mit der Personalie Zunker konnte die Vereinsführung schnellstmöglich einen adäquaten Ersatz für die entstandene Personallücke aufbieten. Durch diese interne Lösung kann der Prozess des Umbruches weiter vorangetrieben werden. Seit Jahren ist Zunker durch sein nachhaltiges Handeln und umsichtiges Denken eine der essentiellen Personen, die maßgeblich dafür verantwortlich sind, dass der Verein sich stets weiterentwickelt und dort hingekommen ist, wo man sich aktuell befindet. Besonders der Nachwuchs liegt ihm dabei am Herzen. Trainererfahrung aus Jugend und Herren bringt er reichlich mit. Einige ältere Spieler hatten bereits das Vergnügen, unter ihm spielen zu dürfen. Diejenigen, die sich erinnern, wissen, dass das Ganze nicht unerfolgreich ausging. Zusammenfassend dürfen sich alle Beteiligten (Spieler,Verein, Fans) auf diesen nächsten Schritt freuen. Ich für meinen Fall tue das auf jeden Fall schon einmal."