08. Juli 2021 / 20:09 Uhr

Bestätigt: Mainz 05 verpflichtet Lee Jae-sung – Ex-Kiel-Star kommt ablösefrei

Bestätigt: Mainz 05 verpflichtet Lee Jae-sung – Ex-Kiel-Star kommt ablösefrei

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Lee Jae-sung wechselt von Holstein Kiel zu Main 05.
Lee Jae-sung wechselt von Holstein Kiel zu Main 05. © IMAGO/MIS
Anzeige

Neuzugang für Mainz 05: Die Rheinhessen haben Lee Jae-sung von Zweitligist Holstein Kiel verpflichtet. Der Mittelfeldspieler kommt ablösefrei in die Bundesliga, wie die Mainzer am Donnerstag bekannt gaben.

Anzeige

Der 1. FSV Mainz 05 hat sich auf dem Transfermarkt verstärkt: Vom Zweitligisten Holstein Kiel wechselt Mittelfeldspieler Lee Jae-sung zu den Rheinhessen, wie der Klub am Donnerstagabend bekannt gab. Der 28-Jährige unterschreibt beim FSV einen Dreijahresvertrag bis zum 30. Juni 2024 und kommt ablösefrei, nachdem sein Vertrag bei den Schleswig-Holsteinern am Ende der vergangenen Saison ausgelaufen war. Mit den Kielern hatte Lee den erhofften Sprung in die Bundesliga in den Relegationsspielen denkbar knapp verpasst.

Anzeige

"Jae-sung Lee war in den vergangenen drei Jahren eine prägende Spielerpersönlichkeit in der 2. Bundesliga", lobte Sportvorstand Christian Heidel den Neuzugang in einer Mitteilung der 05er. "Er ist mit seinen Eigenschaften als Spieler ein echter Gewinn für unsere Mannschaft, ist sehr spielintelligent, bewegt sich als Offensivspieler gut zwischen den Linien und wird selbst in der Box immer wieder torgefährlich." Lee freute sich auf die neue Aufgabe: "Hier in Mainz erfüllt sich mein Traum, in der Bundesliga zu spielen. Ich hatte gute Gespräche mit dem Trainer, und habe natürlich die tolle Rückrunde der Mainzer in der vergangenen Saison verfolgt. Nun möchte ich der Mannschaft dabei helfen, viele Spiele zu gewinnen"

Der südkoreanische Nationalspieler (53 Länderspiele, acht Tore) hatte in den vergangenen Jahren entscheidenden Anteil, dass Holstein sich in der oberen Region der 2. Bundesliga etablieren konnte. Seit seiner Verpflichtung im Sommer 2018 vom südkoreanischen Erstligisten Jeonbuk Hyundai kam der offensive Mittelfeldspieler 104 Mal für die KSV zum Einsatz, wobei er 23 Tore schoss und 25 weitere Treffer für seine Teamkollegen auflegte.

An Lee waren auch Hoffenheim und der HSV dran

In den vergangenen Monaten war Lee, der auch als Linksaußen und im Sturmzentrum eingesetzt werden kann, mit einer Reihe von Vereinen in Verbindung gebracht worden, darunter waren die TSG Hoffenheim und der Hamburger SV. Ein Verbleib in Kiel wäre wohl nur im Falle des Aufstiegs in die Bundesliga realistisch gewesen.