15. April 2019 / 15:41 Uhr

Beste Werbung für Fläming-Fußball

Beste Werbung für Fläming-Fußball

Jörgen Heller
Märkische Allgemeine Zeitung
Viele Zuschauer verfolgten ein sehr umkämpftes Derby zwischen dem BSV (in blau) und Spitzenreiter GW Niemegk.
Viele Zuschauer verfolgten ein sehr umkämpftes Derby zwischen dem BSV (in blau) und Spitzenreiter GW Niemegk. © Jörgen Heller
Anzeige

2. Kreisklasse B: Borkheider SV 90 und FSV Grün-Weiß Niemegk teilen sich die Punkte.

Anzeige
Anzeige

Mit einer Rekord-Zuschauerbeteiligung ging am Sonntag das Flämingderby der 2. Kreisklasse zwischen Gastgeber Borkheide und Primus Niemegk zu Ende, in dem sich beide Teams die Punkte teilten. Das zweite Derby des 23. Spieltages konnte die Brücker Reserve auf dem Linther Rasen für sich entscheiden. Und Treuenbrietzens Zweite musste sich auswärts knapp geschlagen geben.

In Bildern: Brandenburgs „Helden der Woche“ in der Saison 2018/19.

Felix Puls ist Brandenburgs Held der Woche. Zur Galerie
Felix Puls ist Brandenburgs Held der Woche. ©
Anzeige

Borkheider SV 90 – FSV Grün-Weiß Niemegk 2:2 (1:1). Tore: 1:0 Max Schmeling (4.). 1:1 Moritz Hoffmann (8.), 2:1 Norman Mund (68.), 2:2 Ludwig Schumann (72.), Zuschauer: 260. Ausgerechnet ein Spiel der tiefsten Spielklasse machte beste Werbung für Fläminger Fußball. Mit 260 Zuschauern, so viele sah man schon lange nicht mehr auf einem Fußballplatz im Fläming, avancierte das Derby auf dem Borkheider Sportplatz zwischen dem Primus und seinem ärgsten Verfolger zu einem kleinen Volksfest. Die vielen Fans beider Lager sahen nach Anpfiff ein, wie man es sich für ein Derby wünscht, sehr umkämpftes Spiel, in dem der Gastgeber früh die Führung übernahm und die nach vier Minuten eingestellt werden konnte. Auch in Hälfte zwei schenkten sich beide Teams nichts. Und eine erneute Führung Mitte der zweiten Hälfte hatte erneut nur vier Minuten Bestand. In der Schlussphase vergab der Gastgeber eine Riesenmöglichkeit zum Sieg. Somit blieb es bei der Punkteteilung im Gipfeltreffen der Staffel B. Beide Teams bewerteten das Unentschieden als leistungsgerecht.

SV Union Linthe – FSV Brück 1922 II 1:3 (0:2). Tore: 0:1 Dennis Simon (15.), 0:2 Sebastian Pusch (20.), 0:3 Pusch (47.), 1:3 Marc-Julian Fuhrmann (68.), Zuschauer: 80. Im nächsten Derby, das ebenfalls gut besucht war, stellten die Brücker Gäste mit zwei Toren innerhalb von fünf Minuten schnell die Weichen auf Sieg, den sie sicher ins Ziel brachten. Brück II verdrängte Linthe damit von Platz fünf.

Aktuelles aus der Brandenburger Fußballwelt

SV Kloster Lehnin II – TSV Treuenbrietzen II 1:0 (0:0). Tor: 1:0 Tim Schultze (70.), Zuschauer: 25. Die Zweite des TSV konnte ihre Chancen nicht nutzen und musste sich nach einem Lehniner Tor Mitte der zweite Hälfte geschlagen geben, bleibt aber weiterhin Neunte.

Hilf uns, dem Amateurfußball zu helfen. Trage Dich auf gabfaf.de/supporter kostenlos als Supporter ein.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Brandenburg
Sport aus aller Welt