20. Mai 2019 / 11:14 Uhr

Bezirksliga: Drei Teams machen den Klassenerhalt klar

Bezirksliga: Drei Teams machen den Klassenerhalt klar

Lennart Pankau
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
Foto: Michael Franke, Fußball, Bezirksliga, VfL Wahrenholz, FC Türk Gücü Helmstedt
Abstieg vermieden: Der VfL Wahrenholz (l.) gewann mit 5:2 gegen Türk Gücü Helmstedt. © Michael Franke
Anzeige

Sowohl die TSG Mörse, der VfL Wahrenholz als auch der 1. FC Wolfsburg machten den Klassenerhalt in der Fußball-Bezirksliga klar. Während die Wolfsburger beim VfR Wilsche/Neubokel mit 3:2 gewannen, waren die Mörser nach dem 2:5 gegen den TSV Vordorf auf Schützenhilfe angewiesen. Die lieferte der jetzt ebenfalls gesicherte VfL Wahrenholz mit dem 5:2 gegen den FC Türk Gücü Helmstedt, der als dritter Absteiger feststeht.

Anzeige
Anzeige

SV Calberlah – TSV Hehlingen 1:1 (1:0). „In der ersten Halbzeit war es kein schönes Fußballspiel, aber ich denke, wir sind verdient in Führung gegangen. In Halbzeit zwei war es dann ein sehr ausgeglichen“, sagt SV-Coach Marco Propfe. Hehlingens Trainer Sven Schubert: „Das Ergebnis war am Ende gerechtfertigt.“
TSV: Fast – Klingfurt (79. Bischoff), P. Mörsch, Kröhl, Reschke – S. Mörsch (75. Queck), Biller (37. Pederak), Pindur, Braschoss – Lotz, Dedolf.
SV: N. Ahrens – Hernier, Linke, J. Ahrens, Korsch – Plotek (58. J. Plagge), Leja, von Spiczak-Brzezinski (86. M. Plagge), Gretz – Wagenmann, Dragendorf.
Tore: 1:0 (34.) Leja, 1:1 (85.) Braschoss.

FC Schunter – MTV Gamsen 2:3 (0:1). „Wir hätten zwei, drei Tore mehr machen müssen“, sagte Gamsens Coach Ralf Ende. „Wir haben das Ding verdient gewonnen, aber wir müssen uns in den nächsten Wochen steigern.“ FC-Trainer Bert König: „Wir waren ein ebenbürtiger Gegner. Ich muss zufrieden sein.“
FC: Timmerhoff – Winter, Krause, Sandmann, Scholz (71. Özyurt) – Gadiaga (72. Stiegelbauer), Osumek, Gerhardt, Claus – Abraham, Pingel (73. Koulibaly).
MTV: Filikidi – Outtara, Siebert, Zaefi, Jobe (61. Keller) – Cordts – Sanogo, Apaydin, Jallow (46. Nemr), Fronlk – Spillecke.
Tore: 0:1 (40.) Fronk, 0:2 (52.) Nemr, 1:2 (68.) Claus (Foulelfmeter), 1:3 (75.) Nemr, 2:3 (77.) Stiegelbauer.

Bezirksliga: VfL Wahrenholz gegen Türk Gücü Helmstedt 5:2

Bezirksliga: VfL Wahrenholz (gelbe Trikots) gegen Türk Gücü Helmstedt 5:2. Zur Galerie
Bezirksliga: VfL Wahrenholz (gelbe Trikots) gegen Türk Gücü Helmstedt 5:2. ©
Anzeige

VfL Wahrenholz – FC Türk Gücü Helmstedt 5:2 (2:0). Die Gastgeber sicherten sich durch den Sieg den Klassenerhalt. „In der ersten Hälfte war Helmstedt noch stärker und Justus Ganz hat uns überragend im Spiel gehalten“, sagte VfL-Trainer Thorsten Thielemann. „Kämpferisch war das sehr stark.“
VfL: Ganz – Soika (28. Evers), Hartmann, Reitmeier, Fricke – L. Koch (69. Welle), Kutz, J. Koch, Germer, Vespermann – Meyer.
Tore: 1:0 (15.) L. Koch, 1:1 (18.) Karasahin, 2:1 (44.) Evers, 3:1 (72.) Hartmann, 4:1 (79.) Evers, 4:2 (82.) Christian, 5:2 (90.) Meyer.

TSV Vordorf – TSG Mörse 5:2 (3:2). Mörse hat trotz Niederlage den Klassenerhalt sicher. Dennoch ärgerte sich TSG-Coach Marco Ament: „20 gute Minuten reichen nicht, um ein Spiel zu gewinnen. Nach so einer Niederlage fällt es einem erstmal schwer, sich über den Klassenerhalt zu freuen.“ TSV-Trainer Heinz-Günter Scheil: „Die Moral in der Truppe hat gestimmt.“
TSV: Fry – R. Möhlen, Möhlmann, Elbe, Winterboer – Köhler (80. Brendel), Heine, Liebich (86 Buchwald), T. Albrecht – Kruse, Reinecke.
TSG: Schmelk – Zick, Michalski, Lang, Bellina – Busboom, N. Poguntke – Hampel, Sprenger, Simic – Fahrtmann.
Tore: 0:1 (15.) Fahrtmann, 0:2 (19.) N. Poguntke (Foulelfmeter), (22.) Liebich, 2:2 (33.) Reinecke, 3:2 (44.) Liebich – 4:2 (88.) Buchwald, 5:2 (90.+5) T. Albrecht.

Mehr zur Fußball-Bezirksliga

VfR Wilsche/Neubokel – 1. FC Wolfsburg 2:3 (0:2). „Wir sind überglücklich, es war eine harte Saison“, freute sich Mohammed Rezzoug, Trainer des 1. FC, über den Klassenerhalt. „Wir waren in Halbzeit eins gar nicht auf dem Platz“, sagte VfR-Mittelfeldmann Marian Meinecke. „Das 3:1 war dann der Neckbreaker.“
VfR: Bukowski – Lehner, Rendchen-Huneke, Ptassek, Camehl (78. Piep) – Meinecke, Wittchow (46. P. Steep) – Hoffmann, Keier, Kühn – Keil.
1. FC: Loock – Muser, Treitl, Becker, Aro – J. Kamieth, Fack – Sgaier (86.Sincar), Colombo, Schöpke (76. Gildenberger) – D. Kamieth (68. Mustafa).
Tore: 0:1 (34.) Colombo, 0:2 (43.) Schöpke, 1:2 (52.) Keil (Foulelfmeter), 1:3 (77.) Mustafa, 2:3 (90.+4) Keil.
Gelb-Rot: Colombo (1. FC/70.).

SSV Vorsfelde II – FSV Adenbüttel/Rethen 3:6 (2:1). Für den SSV II stand aufgrund von Ausfällen der ehemalige Keeper des VfL Wolfsburg und baldige Trainer der ersten Herren Burkhard Kick im Kasten. „Wir haben uns nicht clever angestellt, haben zu viel nach vorn gedacht“, ärgerte sich SSV-Interimstrainer Frank Wienroth. FSV-Coach Marvin Homann sagte: „In der ersten Hälfte lassen die Jungs fast alles liegen und in der Zweiten treffen sie alles.“
SSV: Kick – Koschik, Reimann, Müller (77. von der Ohe), Burgstedt – Heimlich, Brilz, Schmidt, Hennefarth (73. Giamblanco) – Bewernick, Hawileh (83. Schaffner).
FSV: Crüger – Potratz, Feddersen, J. N. Homann (46. Ziegler) – Christ, J. Bruns – Heuer, M. Bruns, Burgdorf – Zimmermann, Schade.
Tore: 1:0 (10.) Hawileh, 1:1 (38.) Schade, 2:1 (44.) Hennefarth, 3:1 (47.) Koschik – 3:2 (55.) Zimmermann, 3:3 (74.) Schade, 3:4 (76.) Schade, 3:5 (78.) Schade, 3:6 (87.) J. Bruns.

ANZEIGE: 50% auf dein Präsentations-Trainingsanzug! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Wolfsburg/Gifhorn
Sport aus aller Welt