11. Januar 2021 / 18:00 Uhr

Drittes Jahr in der Bezirksliga: SV Croatia Hannover nach gutem Start wieder im Tabellenkeller

Drittes Jahr in der Bezirksliga: SV Croatia Hannover nach gutem Start wieder im Tabellenkeller

Jannik Meyer
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Croatia Hannover beim Finale des VPV-Cups gegen SV Iraklis Hellas.
Croatia Hannover beim Finale des VPV-Cups gegen SV Iraklis Hellas. © Debbie Jayne Kinsey
Anzeige

Im Frühjahr geht es in der Abstiegsrunde wieder um alles für SV Croatia Hannover: Nach einem guten Start in die Saison kamen mit Corona auch wieder die Karten für die Kroaten. In den letzten beiden Spielen gab es gleich fünf Platzverweise. Trainer Butigan sieht den Grund dafür aber nicht in einer Bösartigkeit seiner Spieler.

Anzeige

Croatia spielt nun das dritte Jahr in der Bezirksliga. In einer Wertung sind die Kroaten konstant: Die Hannoveraner stehen jedes Jahr auf dem letzten Platz der Fairness-Tabelle. „Meine Jungs sind nicht bösartig, wir begehen kaum schlimme Fouls“, sagt Croatia-Coach Nikola Butigan. Grund für die negative Wertung sei eher ein anderer Faktor: „Wir leisten uns zu viele Undiszipliniertheiten.“ Allein in den letzten beiden Spielen vor der Zwangspause kassierten die Kroaten fünf Platzverweise, die meisten davon wegen Meckerns.

Anzeige

Mit Corona kommen die Karten

Zu Beginn der Saison hatte sich Croatia disziplinierter gezeigt, Butigan weiß den Grund. „Zu Saisonbeginn waren wir fit und gut im Training. In den letzten Wochen konnten wir schlecht trainieren, dadurch sind die Jungs nicht so fit und äußern ihre Unzufriedenheit mit vielen Wortgefechten gegenüber dem Schiedsrichter.“

Mehr Berichte aus der Bezirksliga

Butigan: „Dürfen uns so was nicht oft leisten“

Butigan weiß: „Im Frühjahr geht es in der Abstiegsrunde um alles. Da dürfen wir uns so was nicht oft leisten.“