16. September 2020 / 22:24 Uhr

Bezirkspokal: Scheidhauer-Debüt als Joker, Vorsfelde gewinnt Nachbarschafts-Duell

Bezirkspokal: Scheidhauer-Debüt als Joker, Vorsfelde gewinnt Nachbarschafts-Duell

Yannik Haustein
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
Premiere im Bezirkspokal: Vorsfeldes Ex-Profi Kevin Scheidhauer (l.) wurde von SSV-Trainer Willi Feer (r.) in der 68. Minute eingewechselt.
Premiere im Bezirkspokal: Vorsfeldes Ex-Profi Kevin Scheidhauer (l.) wurde von SSV-Trainer Willi Feer (r.) in der 68. Minute eingewechselt. © Roland Hermstein
Anzeige

Knappe Ergebnisse im Bezirkspokal: SV Gifhorn, Barnstorf, Wahrenholz, Adenbüttel und der SSV Vorsfelde feierten am Mittwochabend Siege, Hillerse unterlag in Lamme.

Anzeige

Es gab wieder reichlich Action im Fußball-Bezirkspokal: Sechs Partien mit heimischer Beteiligungen stiegen am Mittwochabend, Schützenfeste wie am vergangenen Donnerstag gab es aber nicht - die meisten Treffer fielen bei der 1:2-(1:1)-Niederlage des TSV Hillerse beim TSV Germania Lamme. Für den SSV Vorsfelde lief es derweil mit einem 2:0 (1:0) beim WSV Wendschott gut, Neuzugang Kevin Scheidhauer bekam erste Einsatzminuten - und hätte sogar fast getroffen.

Es war nicht Vorsfeldes bester Auftritt, "aber wir haben das gemacht, was notwendig war, um zu gewinnen", resümierte SSV-Coach Willi Feer. "Wendschott war sehr aggressiv und laufstark, hat gut gepresst." Zu einem Treffer für den WSV reichte es aber nicht - genau wie für Scheidhauer: Der Ex-Profi kam in der 68. Minute für Dustin Reich ins Spiel, "er hatte auch eine Torchance, den Keeper schon umkurvt", so Feer. Doch Wendschotts Schlussmann Robert Logdeser hielt - "klasse", fand Feer. "Man hat in den Minuten, die Kevin gespielt hat, aber schon die Ansätze gesehen, wie gut er kicken kann. Ich hätte ihm das Tor gegönnt."

WSV Wendschott gegen SSV Vorsfelde - Die Bilder

Fußball, Bezirkspokal, WSV Wendschott - SSV Vorsfelde, Neuzugang Kevin Scheidhauer, Ersatzbank Zur Galerie
Fußball, Bezirkspokal, WSV Wendschott - SSV Vorsfelde, Neuzugang Kevin Scheidhauer, Ersatzbank ©

Ebenfalls torlos blieb der TuS Neudorf-Platendorf gegen die SV Gifhorn: Mit 0:2 (0:1) zog der TuS den Kürzeren, "dabei lief es eigentlich gut. Wir hätten schon zur Pause führen müssen", berichtete Platendorfs Co-Trainer Bekim Tairi. "Aber Gifhorn hat aus einer halben Chance die Führung gemacht - und dann ist es gerade in diesen englischen Wochen ganz schwierig, wieder ins Spiel zu kommen."

TuS Neudorf-Platendorf gegen SV Gifhorn - Die Bilder

Fußball, Bezirkspokal, TuS Neudorf-Platendorf, SV Gifhorn, Christian Schaar (TuS), Naglis Juknewitschius (SV) Zur Galerie
Fußball, Bezirkspokal, TuS Neudorf-Platendorf, SV Gifhorn, Christian Schaar (TuS), Naglis Juknewitschius (SV) ©

Bei der FSV Adenbüttel/Rethen sah das schon anders aus: Gegen den klassenhöheren SV Calberlah holte das Team von Coach Michael Horst mit 2:0 (0:0) seinen ersten Sieg im Pokal. Nach schwierigem Beginn "habe ich den Jungs in der Kabine gesagt, dass sie die bisherigen Ergebnisse vergessen sollen, Calberlah ist zu knacken", so Horst. "Das hat funktioniert, aufgrund der zweiten Halbzeit haben wir verdient gewonnen."

Mit dem gleichen Ergebnis bezwang der SV Barnstorf die TSG Mörse. "Es war hart umkämpft, aber das hatten wir erwartet", berichtete SVB-Trainer Angelo Allegrino. "Wir waren sehr geduldig, haben das 1:0 in einer Phase gemacht, in der eigentlich Mörse am Drücker war. Danach haben wir es gut runtergespielt."

Knapp war es derweil für den VfL Wahrenholz: Patrick Schöns Freistoß-Treffer zum 1:0 in der zweiten Hälfte war das einzige Tor der Partie - "es war ausgeglichen, der Treffer aber verdient", so VfL-Trainer Thorsten Thielemann, für dessen Team Marcell Meyer sein Comeback nach einem Jahr gab. "Das war das Highlight, ein toller Tag", freute sich Thielemann über Meyer, der mit einer Schambeinentzündung ausgefallen war.

Bezirkspokal - die Mittwochs-Spiele

Gruppe 7

TSV Germania Lamme - TSV Hillerse 2:1 (1:1).

Tore: 1:0 (5.) Bock, 1:1 (38.) Ramme, 2:1 (87.) Borucki.

Gruppe 12

TuS Neudorf-Platendorf - SV Gifhorn 0:2 (0:1).

Tore: 0:1 (18.) Garzke, 0:2 (60.) Raupers.

Gruppe 13

FSV Adenbüttel/Rethen - SV Calberlah 2:0 (0:0).

Tore: 1:0 (65.) Drosdziok, 2:0 (70.) Drosdziok.

Gruppe 14

SV Barnstorf - TSG Mörse 2:0 (0:0).

Tore: 1:0 (61.) Abdelkarim, 2:0 (90.+3) Grossegger.

Gruppe 15

VfL Wahrenholz - FC Brome 1:0 (0:0).

Tor: 1:0 (70.) Schön.

Gelb-Rot: Reitmeier (Wahrenholz/90.+5).

Gruppe 16

WSV Wendschott - SSV Vorsfelde 0:2 (0:1).

Tore: 0:1 (25.) Schulze, 0:2 (50.) Reich (Foulelfmeter).