17. März 2020 / 13:01 Uhr

BG Göttingen beantragt Kurzarbeit für zehn Mitarbeiter

BG Göttingen beantragt Kurzarbeit für zehn Mitarbeiter

Kathrin Lienig
Göttinger Tageblatt
BG-Geschäftsführer Frank Meinertshagen.
BG-Geschäftsführer Frank Meinertshagen. © Christina Hinzmann
Anzeige

Die Basketballer der BG Göttingen sind das sportliche Aushängeschild der Stadt, der Klub ist auch Arbeitgeber. Am Montag hat die BG Göttingen angesichts der Folgen der Corona-Pandemie für die zehn Mitarbeiter der Geschäftsstelle am Schützenplatz Kurzarbeit beantragt.

Anzeige
Anzeige

„Es wird weniger gearbeitet, weil weniger Arbeit da ist“, sagt Geschäftsführer Frank Meinertshagen, der darauf hofft, dass die BG Göttingen den entsprechenden Zuschuss von der Agentur für Arbeit erhält. Bis zu zwölf Monate sei Kurzarbeit möglich. „Wir sind ein kleines mittelständisches Unternehmen und leben von unseren Veranstaltungen und den Spielen. Finden diese nicht statt, sinkt auch die Arbeitsbelastung für unsere zehn Mitarbeiter“, erklärt der BG-Boss, der betont, dass für die unter Vertrag stehenden Sportler diese Regelung nicht greife. Auch Liga-Konkurrent ratiopharm Ulm hatte für seine 50 Mitarbeiter der Geschäftsstelle schon Kurzarbeit beantragt.

Umsichtig gewirtschaftet

Die Gesamtsituation sei besorgniserregend. „Wenn wir keines der noch ausstehenden vier Heimspiele mehr ausrichten können, wird unsere finanzielle Lage prekär. Sollte die Saison jetzt abgebrochen werden, wäre das der ,worst case’ für uns. Es ist ja noch nicht klar, welche Rückforderungen auf uns zukommen. Wir reden hier von sehr viel Geld“, sagt Meinertshagen, der darauf verweist, dass die BG Göttingen bislang ein „kerngesunder Klub“ sei, der immer sehr umsichtig gewirtschaftet habe „und sogar Geld auf der hohen Kante hat“.

Meinertshagen weiß, dass es viele Klubs in der Liga gibt, die in Schwierigkeiten geraten könnten. „Viele haben nicht so gewirtschaftet wie wir. Da werden einige Probleme bekommen zu überleben. Und geht es da vielleicht ein bisschen besser“, malt der Geschäftsführer nicht zu schwarz und fügt an: „Das betrifft nicht nur die kleinen Klubs.“

Noch zwölf Heimspiele für Alba

Er führt Alba Berlin als Beispiel an. Der Verein aus der Hauptstadt habe in der Bundesliga und Euroleague noch zwölf Heimspiele ausstehen. Die Zuschauereinnahmen aus der großen Mercedes Benz Arena habe auch ein international aktiver Klub fest in seinem Etat eingeplant, gibt Meinertshagen zu bedenken.

Alba-Manager Marco Baldi sagte in einem Interview nach Bekanntwerden der Saisonunterbrechung am vergangenen Donnerstag: „Wir befinden uns in einer Situation mit vielen Unklarheiten. Die Lage ist ernst, auch für Alba Berlin, aber ich neige nicht dazu Untergangsszenarien zu designen – sondern: Ärmel hochkrempeln und loslegen", sagte der Funktionär.

Mehr vom Sport in der Region

BG-Geschäftsstelle geschlossen

Die Geschäftsstelle der BG Göttingen bleibt bis auf Weiteres geschlossen. Grund dafür ist die Ausbreitung der Infektionen durch das Corona-Virus, die verlangsamt und eingedämmt werden soll. Wie lange die Schließung dauert, hängt von den aktuellen Entwicklungen ab. Die BG-Geschäftsstelle ist aber weiterhin unter 0551-384201-0 telefonisch erreichbar zu folgenden Zeiten: Dienstags, mittwochs, donnerstags und freitags von 10 bis 13 sowie dienstags und mittwochs von 14 bis 17 Uhr und donnerstags von 14 bis 18 Uhr. Fanartikel können weiterhin online im Fanshop bestellt werden – der Versand ist gewährleistet.

Abgesagt haben die Veilchen das längst ausgebuchte „Ostercamp“ für Kinder zwischen sechs und 13 Jahren, das in der ersten Woche der Osterferien geplant war.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Sport aus Göttingen/Eichsfeld
Sport aus aller Welt