05. Juni 2020 / 17:00 Uhr

BG Göttingen: Erstes Team im Hotel, erstes Team auf dem Spielfeld

BG Göttingen: Erstes Team im Hotel, erstes Team auf dem Spielfeld

Kathrin Lienig
Göttinger Tageblatt
Erstes gemeinsames Frühstück im Leonardo Hotel in München: Physiotherapeut Uwe Klassen (l.), Marvin Omuvwie (2.v.l.) und Mihajlo Andric (r.) lassen es sich schmecken.
Erstes gemeinsames Frühstück im Leonardo Hotel in München: Physiotherapeut Uwe Klassen (l.), Marvin Omuvwie (2.v.l.) und Mihajlo Andric (r.) lassen es sich schmecken. © R
Anzeige

Ab jetzt zählt es: Die Bundesliga-Basketballer der BG Göttingen sind nach Blechschaden am Bus und einem Corona-Test in Augsburg in München angekommen. Am Sonnabend eröffnen die Veilchen gegen die Hakro Merlins Crailsheim das BBL Final-Turnier.

Anzeige

Um 13.50 Uhr ist der Teambus der BG Göttingen am Donnerstag vom Gelände der Sparkassen-Arena am Schützenplatz gerollt, rund sechseinhalb Stunden später traf das Team von BG-Headcoach Johan Roijakkers am Leonardo Hotel Royal in München ein. Am Sonnabend um 16.30 Uhr eröffnen die Veilchen nach 91-tägiger Basketball-Pause im Münchener Audi Dome das BBL Final-Turnier gegen die HAKRO Merlins Crailsheim.

„Das ist ein einmaliges Erlebnis und toll für uns, dass wir das Turnier eröffnen dürfen“, sagt BG-Headcoach Johan Roijakkers. „Wir sind alle heiß. Nach drei Monaten ohne Basketball will man einfach wieder spielen.“

Blechschaden am Bus

Ganz reibungslos war die Anreise nach München für die Göttinger nicht verlaufen. Unterwegs übersah ein Kleinwagen den Mannschaftsbus und streifte ihn an der linken Seite. Glücklicherweise resultierte daraus aber nur ein kleiner Blechschaden, sodass alle mit einem kurzen Schrecken davonkamen. Einen Zwischenstopp legte die BG in Augsburg ein, um sich direkt bei einem Labor noch einmal den PCR-Tests zu unterziehen. Am Freitagmorgen kam die gute Nachricht: Wie zuvor waren auch diese Tests bei allen 22 Veilchen negativ.

„Am Tag vor dem Spiel versuchen wir alles so zu machen, wie bei einem normalen Heimspiel“, so Roijakkers. „Nach dem Mittagessen gibt es eine kurze Videoeinheit, um 16 Uhr trainieren wird. Je nachdem, wie der Tag verläuft, gibt es heute Abend nochmal eine Video-Session.“ Alle BG-Spieler, die mit nach München gereist sind, seien fit. „Wir stehen nach den drei Wochen Vorbereitung gut da“, erklärt der Cheftrainer. „Natürlich läuft noch nicht alles so rund, wie vorher, aufgrund der vielen neuen Spieler. Aber wir machen das Beste daraus.“

Mehr vom Basketball in der Region

Keine Testspiele im Vorfeld erlaubt

Kritik hatte der Niederländer vor der Abreise an der BBL geübt, dass sie keine Testspiele mit Schiedsrichtern – also unter realen Bedingungen – zugelassen habe. Wenn die BG Göttingen am Sonnabend das Final-Turnier gegen die Hakro Merlins Crailsheim eröffnet, müssen auch die drei nachverpflichteten Spieler Leon William, Jito Kok und Erol Ersek ihren Leistungsnachweis im Veilchen-Trikot erbringen. „Ich denke, diese Mannschaft, die in München antreten wird, ist etwa vergleichbar mit der zu Saisonbeginn. Sie hat nicht mehr die Qualität, die wir zuletzt hatten“, sagt Roijakkers. Die neu unter Vertrag genommenen Spieler seien „eine andere Preiskategorie“. Dass sich die BG nicht nach prominenteren Namen umgeschaut habe, habe vor allem den Grund gehabt, Geld zu sparen. „Wir können von diesen Spielern nicht das erwarten, was Kyan Anderson und Dylan Osetkowski spielen könne“, sagt der Trainer, der sich auf ein Ziel bei diesem Turnier nicht festlegen lassen möchte.

Feste Trainingszeiten

Auf die Tage in der bayerischen Landeshauptstadt freue er sich. „Das ist wie eine Europameisterschaft bei den Junioren. Da wird auch ohne Publikum gespielt, das ist für mich nichts Neues“, weiß der ehemalige Trainer der niederländischen U18-Mannschaft von Turnieren mit diesem Team. Konflikte oder Misstöne innerhalb des Teams erwartet er während dieser gemeinsamen Tage nicht. Jeder habe ein Einzelzimmer und können sich entsprechend zurückziehen. „Das Hotel ist hervorragend ausgestattet, außerdem werden wir alle genug zu tun haben.“ Wann die Mannschaft jeweils trainieren wird, steht bereits fest. Da habe die BBL alles sehr gut organisiert. Weil im Trainingszentrum des FC Bayern München zwei Hallen zur Verfügung stehen, komme es auch nicht zu Engpässen.

„Crailsheim hat viel Talent, der Trainer ist immer noch derselbe“, sagt Roijakkers. „Zudem haben sie einen tief besetzten Kader. Darum werden sie dort weitermachen, wo sie vor der Pause aufgehört haben.“

BG-Turnierheft ist online

Für die Fans der BG Göttingen​, die regelmäßig bei den Heimspielen der Basketball-Bundesliga in der Sparkasssen-Arena dabei sind, ist der Griff zum Spieltagsheft fast selbstverständlich. Verzichten müssen die Veilchen-Anhänger in diesen Tagen auf so vieles: Live-Atmosphäre in der Halle, Fangesänge und Abklatschen mit dem Team. Um ein wenig Normalität in den Fan-Alltag zu bringen, gibt es ein Turnierheft, das ab sofort in digitaler Form zur Verfügung steht. 

In dem 20-seitigen Heftwerden die kommenden Gruppengegner, ihre Kader und die personellen Entwicklungen der Teams während der coronabedingten Spielpause beschrieben. Außerdem gibt es die Spielpläne beider Gruppen, sowie Informationen dazu, wo und wann die Turnierspiele übertragen werden. Hintergrundgeschichten über Spieler und deren Familienmitglieder sowie Beschäftige der BG Göttingen und deren Vorbereitungen für das BBL Final-Turnier geben Aufschluss darüber, was die 22-köpfige Veilchen-Delegation in der bayerischen Landeshauptstadt erwartet.

Hier der Link zum BG-Turnierheft