31. März 2021 / 16:27 Uhr

BG Göttingen findet durch eine gute Defensive zurück in die Erfolgsspur

BG Göttingen findet durch eine gute Defensive zurück in die Erfolgsspur

Eduard Warda
Göttinger Tageblatt
Luke Nelson (vorn) kommt gegen die Niners auf zehn, Mathis Mönninghoff auf elf Punkte.
Luke Nelson (vorn) kommt gegen die Niners auf zehn, Mathis Mönninghoff auf elf Punkte. © Swen Pförtner
Anzeige

Nach drei Siegen in Folge ist klar: Durch eine verbesserte Defense hat sich die BG Göttingen in der Basketball-Bundesliga am eigenen Schopf aus der sportlichen Krise gezogen. Guard Marvin Omuvwie spricht im GT-Talk von einem „sehr wichtigen Sieg“.

Anzeige

Es war nicht die nächste Veilchen-Show, aber doch der nächste Schritt in die richtige Richtung: Die Art und Weise, wie die BG Göttingen beim 68:55 (34:27)-Heimsieg der Offensive der Niners Chemnitz den Zahn zog, brachte den Göttingern im Anschluss viel Lob für eine ausgezeichnete Defensivleistung ein. Nach vorn ruckelte es phasenweise sehr, aber nach einem Start-Ziel-Sieg treten Offensivmankos in den Hintergrund.

Anzeige

Bilder von der Partie der BG Göttingen gegen die Niners Chemnitz:

BG Göttingen - Niners Chemnitz, BBL 2020/21

30.03.2021, Basketball-Bundesliga easyCredit-BBL, Saison 2020 / 2021, Hauptrunde, BG Göttingen - Niners Chemnitz. Göttingens Akeem Vargas sitzt verletzt auf der Bank. Zur Galerie
30.03.2021, Basketball-Bundesliga easyCredit-BBL, Saison 2020 / 2021, Hauptrunde, BG Göttingen - Niners Chemnitz. Göttingens Akeem Vargas sitzt verletzt auf der Bank. ©

„Ich bin sehr zufrieden mit der Leistung. Es war ein Spiel mit nicht so viel Rhythmus in der Offensive. Trotzdem kann ich solche Spiele genießen, wenn alle ihr Maximum in der Defensive geben“, sagte BG-Headcoach Roel Moors im Anschluss an die Partie. „Wir haben ein wirklich gutes defensives Spiel gemacht. Seit einige Wochen machen wir schon gute Sachen in der Defensive, und das hat sich heute fortgesetzt.“

Grundstein wird im ersten Viertel gelegt

Der Grundstein für den letztlich souveränen Veilchen-Heimsieg wurde in der Defense bereits im ersten Viertel gelegt, in dem die BG den Gegner bei gerade einmal zehn Punkten hielt. Allerdings ließen die Chemnitzer auch kaum eine Chance auf einen Turnover aus. Fehlpässe und Schrittfehler waren zu besichtigen, auch Offensivfouls brachten den Gastgeber in Ballbesitz. So war es diesmal zwar ärgerlich, aber nicht schlimm, wenn es Dennis Kramer mal wieder zu kompliziert machte oder es Luke Nelson mit dem Werfen übertrieb.

MagentaSport Highlights: BG Göttingen - Chemnitz 2020/21

Lediglich Marcus Thornton, für den am Ende 15 Punkte zu Buche standen, bekamen die Veilchen nicht so in den Griff. Topscorer der Partie war einmal mehr der BG-Lette Rihards Lomazs, der auf 18 Punkte kam und anscheinend immer da ist, wenn es für die BG ansatzweise kribbelig wird. In den letzten Minuten übernahmen er und Deishuan Booker Verantwortung und brachten zusammen mit Tai Odiase, der es im letzten Viertel endlich mal wieder krachen ließ, einen hochverdienten Sieg nach Hause. Fazit: Auch wenn offensiv mal kein Feuerwerk gelingt, steht die BG-Defensive in den vergangenen Spielen doch ihren Mann.

„Ich denke, wir haben gut als Team verteidigt“, sagte im anschließenden GT-Talk Marvin Omuvwie, der spät eingewechselt wurde und auf eine Spielzeit von vier Minuten kam. Außerdem habe sich die Mannschaft in der Offense gut bewegt und sich gute Würfe erarbeitet. „Wir waren die ganze Zeit im Spiel.“

Humba nach dem Sieg der BG Göttingen gegen Chemnitz

Die BG hat nun zehn Siege auf dem Konto – war der Erfolg gegen Chemnitz schon der Klassenerhalt? „Ich denke, es war ein sehr wichtiger Sieg, auch mit den drei Spielen in Folge, die wir gewonnen haben“, sagte Omuvwie. „Wir werden in die nächsten Spiele gehen und versuchen, so viele Siege wie möglich zu holen, um auf Nummer sicher zu gehen.“

BG hat laut Omuvwie defensiv ihr „Spiel nach vorn gebracht“

Stichwort Defensive – die Abwehrleistung ist einer der Hauptgründe dafür, dass die BG wieder in die Erfolgsspur zurückgekehrt ist. Oder um es mit den Worten von Marvin Omuvwie zu sagen: „Wir haben geschaut, dass wir defensiv unser Spiel nach vorn bringen und nicht einfache Punkte zulassen. Ich denke, das ist ein großer Faktor, den wir jetzt besser machen.“

Mehr zur BG Göttingen

Auf seine persönliche sportliche Achterbahnfahrt in der laufenden Saison mit längeren Spielzeit, Kurzeinsätzen oder Partien, in denen er gar nicht zum Zug kam, angesprochen, sagte der 23-Jährige: „Ich versuche, dem Team zu geben, was ich kann. An manchen Tagen ist es dann halt ein wenig mehr, an manchen Tagen sind andere Spieler vielleicht gut dabei.“ Den kompletten GT-Talk mit Marvin Omuvwie finden Sie von Donnerstagmorgen an im GT-SPORTBUZZER.

Alle Spiele der BBL live bei MagentaSport