13. November 2020 / 15:23 Uhr

BG Göttingen: Headcoach Moors hofft auf Leistungsschub von Gutierrez

BG Göttingen: Headcoach Moors hofft auf Leistungsschub von Gutierrez

Eduard Warda
Göttinger Tageblatt
BG-Headcoach Roel Moors hofft gegen Braunschweig auf einen gut aufgelegten Jorge Gutierrez (lila Trikot), hier im Pokalspiel gegen Vechta.
BG-Headcoach Roel Moors hofft gegen Braunschweig auf einen gut aufgelegten Jorge Gutierrez (lila Trikot), hier im Pokalspiel gegen Vechta. © imago images/Nordphoto
Anzeige

Die Niederlage zum Saisonauftakt in Ludwigsburg ist abgehakt, nun freut sich Basketball-Bundesligist BG Göttingen auf das Heim-Derby gegen die Basketball Löwen Braunschweig. Vor allem von einem Spieler will Headcoach Roel Moors diesmal mehr sehen.

Anzeige

Das erste Heimspiel ist ein Geisterspiel – das hatte sich Basketball-Bundesligist BG Göttingen noch Mitte Oktober ganz anders vorgestellt. Zum einzigen BBL-Heimspiel im Lockdown-Monat November empfangen die Veilchen am Sonnabend in der Sparkassen-Arena die Basketball Löwen Braunschweig. Normalerweise sind die Derbys zwischen Göttingen und Braunschweig die stimmungsvollsten Partien der Saison, nun müssen die Fans vor dem MagentaSport-Livestream oder dem SPORTBUZZER-Liveticker mitfiebern. Tipoff der Begegnung ist um 20.30 Uhr.

Anzeige

Bilder vom Spiel in Ludwigsburg:

MHP Riesen Ludwigsburg - BG Göttingen, BBL 2020/21

MHP Riesen Ludwigsburg - BG Göttingen, BBL 2020/21 Zur Galerie
MHP Riesen Ludwigsburg - BG Göttingen, BBL 2020/21 © dpa

Ganz anders vorgestellt hatte sich auch BG-Headcoach Roel Moors den Saisonauftakt seiner Mannschaft am vergangenen Wochenende bei den MHP Riesen Ludwigsburg – nach einer alles in allem enttäuschenden Leistung stand am Ende eine klare 73:100-Niederlage auf der Anzeigetafel.

„In der easyCredit BBL musst du fokussiert und von der ersten Minute an bereit sein“, verdeutlicht Thomas Crab, Co-Trainer der Veilchen. Sein Chef, BG-Headcoach Moors, wird etwas deutlicher: „Die Spieler dachten, dass es so weitergeht wie im Pokal. Aber wir standen einem Gegner wie Ludwigsburg gegenüber. Wir sind sehr schlecht gestartet und haben keine gute Reaktion gezeigt.“

Partie wurde „mental zu schnell verloren gegeben“

Moors mutmaßt, dass seine Spieler die Partie „mental zu schnell verloren gegeben haben. Wir haben sehr früh nicht mehr unseren Basketball gespielt“, so der Belgier. Die große Rotation, mit der er spielen ließ, sei keineswegs ein Vertrauensbeweis gewesen: „Wenn es nicht gut läuft, suche ich fünf Spieler, die bereit sind. Die habe ich aber nicht gefunden.“ Es könne gut sein, dass er gegen Braunschweig wieder nur neun bis zehn Spieler bringt.

Ein BG-Schlüsselspieler, der kaum zu sehen gewesen ist, war Point Guard Jorge Gutierrez, der bis zu seiner Oberschenkelverletzung im Pokal groß aufgespielt hatte. „Er war nicht bereit für das Spiel. Warum, weiß ich nicht“, findet Moors deutliche Worte. „Ich fand, dass er nicht gut ins Spiel gekommen ist, sowohl offensiv als auch defensiv.“ Auch Gutierrez habe für Moors’ Geschmack zu schnell aufgegeben. Doch selbst wenn er leicht angeschlagen war – „ich finde, dass er auf seiner Position des Point Guards ganz anders auftreten muss“.

Ron Jackson jr. wiederum war fit, kam aber nicht zum Einsatz. „Für ihn muss ich eine Lösung suchen“, sagt Moors. „Ich kann nichts schlechtes über seine Persönlichkeit sagen, aber wir brauchen im Moment andere Sachen, einen Spieler mit Erfahrung, und ich erhoffe mir auch mehr Energie.“ Für Jackson jr. sei der Schritt zur BG womöglich ein zu großer Schritt gewesen. „Er muss viel spielen, aber vielleicht auf einem etwas niedrigeren Niveau“, sagt Moors.

Damit stehen die Chancen gut, dass Oldie und Trainingsspieler Harper Kamp auch gegen Braunschweig zum Einsatz kommt. „Ich habe nicht mit ihm gerechnet und wusste gar nicht, dass er in Göttingen ist“, sagt Moors über die überraschende Zusammenarbeit. Kamps Vorteil: „Er bringt Erfahrung mit, und ich fand auch, dass er gegen Ludwigsburg einer der wenigen war, die wirklich alles gegeben haben.“ Mittelfristig stelle Kamp damit eine wertvolle Hilfe dar, „auf lange Sicht benötigen wir für die Position vier aber eine andere Lösung“, so Moors.

Mehr zur BG Göttingen

Die Spieler hätten unter der Woche die richtige Reaktion gezeigt und gut trainiert, unterstreicht der Belgier. Sein Assistent Crab ergänzt: „Gegen Braunschweig musst du wissen, was sie können: werfen, rebounden, zum Korb ziehen. Wir müssen uns auf die individuellen Stärken konzentrieren.“ Für das Trainerteam ist es das erste Heimspiel in der S-Arena – und das vor leeren Rängen: „Wir haben leider keine Zuschauer, aber ich freue mich auf die Partie“, sagt Moors. „Wir brauchen eine Sieg, ich bin gespannt.“

Das BG-Spieltagsmagazin zum Spiel gegen die Basketball Löwen Braunschweig findet ihr hier