30. August 2021 / 18:23 Uhr

BG Göttingen: Heimspiele nur für Geimpfte und Genesene

BG Göttingen: Heimspiele nur für Geimpfte und Genesene

Eduard Warda
Göttinger Tageblatt
Zuschauer beim Testspiel der BG Göttingen in der Sparkassen-Arena gegen Paderborn.
Zuschauer beim Testspiel der BG Göttingen in der Sparkassen-Arena gegen Paderborn. © Swen Pförtner
Anzeige

In der kommenden Saison erhalten nur Geimpfte und Genesene Zutritt zu den Heimspielen des Basketball-Bundesligisten BG Göttingen. Außerdem teilten die Veilchen mit, dass der Dauerkarten-Vorverkauf gestartet wurde.

Basketball-Bundesligist BG Göttingen geht mit einem umfassenden Sicherheits- und Hygienekonzept in die kommende Saison. Wie die Veilchen am Montag mitteilten, gilt bei Heimspielen in der Sparkasse-Arena in der kommenden Saison die sogenannte 2G-Regel, nach der ausschließlich vollständig Geimpfte oder Genesene Zutritt erhalten – Ausnahmen betreffen Kinder und nicht impffähige Zuschauer. Am Dienstag wurde der Dauerkarten-Vorverkauf gestartet, für den sich die BG ein ausgeklügeltes System ausgedacht hat.

Anzeige

Das Hygiene-und Sicherheitskonzept der BG wurde zusammen mit dem Gesundheitsamt Göttingen ausgearbeitet. Zutritt zur Arena erhalten nur Personen, die entweder eine vollständige Impfung oder eine Genesung in Bezug auf das SarsCov2-Virus nachweisen können. Ausgenommen von dieser Regelung sind Kinder von sechs bis einschließlich elf Jahren sowie Personen, die mit medizinischem Nachweis nicht impffähig sind.

BG Göttingen - Uni Baskets Paderborn, Testspiel 28.08.21

Saisoneröffnung für die BG Göttingen in der Sparkassen-Arena - und dann sind auch noch Fans zugelassen: Theoretisch dürften die Veilchen qua neuer Corona-Verordnung des Landes die Halle vollpacken, weil aber schon Sitzplätze im Schachbrettmuster verkauft worden waren, ist das nicht möglich. Tickets gibt es aber noch ab 13.30 Uhr an der Tageskasse in der S-Arena. Zur Galerie
Saisoneröffnung für die BG Göttingen in der Sparkassen-Arena - und dann sind auch noch Fans zugelassen: Theoretisch dürften die Veilchen qua neuer Corona-Verordnung des Landes die Halle vollpacken, weil aber schon Sitzplätze im Schachbrettmuster verkauft worden waren, ist das nicht möglich. Tickets gibt es aber noch ab 13.30 Uhr an der Tageskasse in der S-Arena. ©

Außerhalb der Schulferien benötigen Schüler nach aktuellem Stand keinen separaten Test, da sie regelmäßig in der Schule getestet werden, heißt es in der Mitteilung der BG. Nicht impffähige Zuschauer benötigen einen medizinischen Nachweis sowie einen höchstens 48 Stunden alten PCR- oder 24 Stunden alten Antigen-Test. Selbsttests reichen nicht aus.

Anzeige

Die Testpflicht, darauf weisen die Veilchen hin, gelte innerhalb der Schulferien auch für Kinder von sechs bis einschließlich elf Jahren. Kinder unter sechs Jahren sind ohne jegliche Nachweise zugelassen, benötigen aber auch ein Ticket. Außerdem: Es gilt in der gesamten Arena eine FFP2-oder medizinische Maskenpflicht – Stand jetzt auch auf dem Sitzplatz. Kinder unter sechs Jahren sind von der Maskenpflicht ausgenommen, bei Kindern bis 14 Jahren reicht eine Alltagsmaske.

Dauerkarten-Besitzer der Saison 2019/20 können ab sofort reservieren

Dauerkarten-Besitzer aus der Saison 2019/20 haben ab sofort bis Sonntag, 12. September, die Möglichkeit, ihre angestammten Plätze zu reservieren. Danach verfällt das Vorkaufsrecht. Auch neue Dauerkarten können ab sofort reserviert werden – während der Vorkaufsfrist sei allerdings nur ein begrenztes Kontingent verfügbar, teilen die Veilchen mit. Stehplatz-Dauerkarten sind ganz normal buchbar.

Beim Dauerkarten-Vorverkauf handelt es sich zuerst nur um eine Reservierung, wobei noch kein Geldbetrag vom Besitzer eingezogen wird. Dies geschieht erst, wenn alle Dauerkarten-Besitzer in der S-Arena einen Platz haben.

Doch auch dann wird nach Angaben der Veilchen nicht der komplette Betrag eingezogen, sondern dreimal pro Saison – am 1. November, am 1. Februar und am 1. Mai – nur jeweils ein Siebzehntel des Gesamtbetrags pro Spiel, zu dem in diesem Zeitraum alle Dauerkarten-Besitzer zugelassen waren.

So verlängern Fans ihre Dauerkarte: Die Dauerkarte kann im Online-Ticketshop (Link auf www.bggoettingen.de) verlängert werden. Anhänger wählen zunächst zwischen der Premium-Dauerkarte und der easyCredit BBL-Dauerkarte und klicken dann auf „Dauerkarte verlängern“. Im nächsten Fenster wählen sie ihren Platz aus und geben den vierstelligen Ticketcode (ist auf der Rückseite der Dauerkarte zu finden und wird an alle Dauerkarten-Besitzer auch noch einmal separat per E-Mail verschickt) ein. Wenn die Buchung zuende geführt wurde, wird per Mail eine Mitteilung verschickt, dass die Dauerkarte erfolgreich verlängert wurde. Die Buchung der Dauerkarten ist ausschließlich per Lastschriftverfahren möglich. Fans können ihre Dauerkarten außerdem über die Ticket-Hotline unter Telefon 0180/6050400 verlängern oder persönlich in der BG-Geschäftsstelle (Schützenplatz 2, Göttingen) erscheinen.

Die BG-Geschäftsstelle öffnet für den Kartenvorverkauf mittwochs von 10 bis 14 Uhr und donnerstags von 14 bis 18 Uhr. Zu diesen Zeiten ist auch der Fanshop geöffnet. Die Dauerkarten werden den Fans rechtzeitig vor dem ersten Heimspiel gegen Brose Bamberg (26.9.) zugeschickt.

Wichtig: Die Dauerkarten-Verlängerung gilt nur für die exakten Plätze aus der Saison 2019/20. Ein Platzwechsel nach erfolgter Verlängerung ist nicht mehr möglich. Dauerkarten-Besitzer, die ihre Plätze für die Saison 2021/22 wechseln möchten, können dies ausschließlich schriftlich über die BG-Geschäftsstelle tun.

„Wir können immer noch nicht genau sagen, wie sich die Pandemie-Situation entwickeln wird und wie viele Zuschauern wir in die Arena lassen dürfen“, sagt BG-Geschäftsführer Frank Meinertshagen. „Um Rückerstattungen zu vermeiden, haben wir uns für diese Vorgehensweise entschieden.“

Sollte die S-Arena nur zu einem Teil ausgelastet werden dürfen, können Dauerkarten-Besitzer sich mit ihrem vierstelligen Ticketcode einen entsprechenden Platz sichern. Dies gilt aber nur für Dauerkarten-Besitzer, die sich einen Platz für die Saison 2021/22 reserviert haben.

Auch dann wird zum 1. November, zum 1. Februar und zum 1. Mai pro Spiel nur ein Siebzehntel des Dauerkarten-Preises abgebucht. Wenn die zugelassene Kapazität erlaubt, dass alle Dauerkarten-Besitzer sich einen Platz buchen können, wird der Betrag für diese Spiele auf jeden Fall eingezogen – auch wenn der Dauerkarten-Besitzer keinen Platz gebucht hat.

Mehr zur BG Göttingen

Die Premium-Dauerkarte enthält alle Partien – auch eventuelle BBL-Pokal-Heimspiele und BBL-Playoff-Heimspiele. Eine zusätzliche Verlängerung der Dauerkarte ist dann für diese Spiele nicht mehr notwendig, die zusätzlichen Kosten werden automatisch vom Konto abgebucht. Die normale BBL-Dauerkarte enthält dagegen nur die (in der Regel) 17 Heimspiele. Informationen zum Einzelticketverkauf gibt es laut BG zu einem späteren Zeitpunkt.