12. Februar 2020 / 12:37 Uhr

BG Göttingen: Ruoff und Anderson lassen den FC Bayern verzweifeln

BG Göttingen: Ruoff und Anderson lassen den FC Bayern verzweifeln

Eduard Warda
Göttinger Tageblatt
11.02.2020, Basketball-Bundesliga easyCredit-BBL, Saison 2019 / 2020, Hauptrunde, 20. Spieltag, BG Göttingen - FC Bayern München. Göttingens Kyan Anderson (l) und Göttingens Alex Ruoff springen sich an. Foto: Swen Pförtner
Kyan Anderson (links) und Alex Ruoff feiern ihren geglückten Dreier Coup am Ende des dritten Viertels. © Swen Pförtner
Anzeige

Das kommt nicht alle Tage vor und ist deshalb umso schöner: Die BG Göttingen schlägt in der Basketball-Bundesliga den Deutschen Meister und Liga-Dominator FC Bayern München – die Veilchen gewinnen am Dienstagabend vor 3447 Zuschauern in der ausverkauften Sparkassen-Arena mit 90:81 (44:40).

Anzeige
Anzeige

Bereits während des Spiels erlebt die Göttinger Halle einen wahren Jubelorkan – weil die Veilchen den Favoriten regelrecht niederkämpfen und ihr absolutes Limit abrufen. Angesichts der Unterschiede zwischen den Klubs allein beim Etat sei so ein Abend die absolute Ausnahme, sagt Frank Meinertshagen später, der BG-Geschäftsführer betont aber auch: „Wir können in der Liga jedes Team schlagen.“ Im folgenden fassen wir das Bayern-Drama in vier Akten zusammen.

1. Akt: Bombastischer Auftakt für die BG

Wer, wenn nicht Center-Neuverpflichtung Dylan Osetkowski agiert bei der BG gleich zu Beginn der Spiele an der Leistungsgrenze? Dieser Typ ist unglaublich, versenkt gleich in der 2. Minute einen Dreier zum 6:2, setzt Ruoff in Szene, der zum 8:2 sowie „and one“ zum 9:2 netzt und dunkt krachend zum 11:2. Die S-Arena bebt: „Zieht den Bayern die Lederhosen aus!“ Am Ende hat der US-Amerikaner das nächste Double-Double geschafft, Wahnsinn!

Das Spiel ist aus!!! Die BG bezwingt den FC Bayern!

München, das in dieser Saison erst einmal verloren hat, bekommt in der Folge seine Defense-Probleme in den Griff, und gegen Center-Kraftpaket Monroe ist kein Kraut gewachsen. Die Spannung nimmt zu: erstes unsportliches Foul der Partie gegen King, BG-Headcoach Johan Roijakkers steht merklich unter Strom.

Und was macht die BG? Einfach unkonventionell weiter, Taktikfuchs Roijakkers zieht an diesem Abend alle Register. Dennis Kramer versenkt mit der Viertel-Sirene einen Dreier zum 21:16. Beide Center treffen gegen die Bayern Dreier – wer es nicht gesehen hat, glaubt es nicht.

2. Akt: Zähes Ringen und lautstarke Fans

Nach wenigen Sekunden des zweiten Durchgangs haut Lasisi gleich mal einen Dreier zum 24:16 rein – wieder aus zentraler Position, die sich Roijakkers-Assistent Hylke van der Zweep dafür wahrscheinlich ausgeguckt hat. Kann man mal so machen! Letztlich verwandelt die BG 15 Dreier: neben der starken Defense der Erfolgsfaktor Nummer eins.

BG Göttingen - FC Bayern München, BBL 2019/20

BG Göttingen - FC Bayern München, BBL 2019/20 Zur Galerie
BG Göttingen - FC Bayern München, BBL 2019/20 © Pförtner

Technisches Foul gegen Roijakkers, unsportliche Fouls gegen Lockhart und Anderson, Pfeifkonzert: Die Schiedsrichter machen sich im zweiten Viertel keine Freunde. Dafür aber Kyan Anderson, der plötzlich wie aufgezogen agiert und trifft und trifft und trifft. Die Bayern gehen mit 38:37 in Führung (19.). Die Fans skandieren: „Steht auf, wenn ihr Veilchen seid!“ Dann der befreiende Dreier von Ruoff aus der Ecke zum 42:38 (20.).

3. Akt: Was ist denn bloß mit Bayern los?

Mit einem Vier-Punkte-Vorsprung geht es in die zweite Halbzeit, und Anderson versenkt zwei Dreier. Der wichtigste BG-Akteur heißt jedoch Alex Ruoff: Er ist seit Beginn der Partie der mit Abstand effektivste Göttinger Spieler. Und er ist der Kopf des Teams.

SPORTBUZZER-Fantalk mit Florian Schmidt und Bennet Hundt.

Das tief besetzte Star-Ensemble der Bayern versucht alles, die BG hält bei schwindenden Kräften bewundernswert dagegen. Einer von vielen Lichtblicken des Abends ist Terry Allen, der sich vor allem auch in der Defense aufmerksam und stark verbessert präsentiert und vorn trifft. Am Ende darf er die Humba buchstabieren.

Umfrage wird nicht angezeigt? Dann hier klicken!

Mehr anzeigen

Bayern ist angeknockt. Anderson lässt keinen Geringeren als Lo völlig ins Leere laufen, und in der Schlüsselszene der Partie ziehen Anderson und Ruoff die Lederhose runter: Es sind noch fünf Sekunden zu spielen, und die BG führt mit 65:60, als Anderson für Drei trifft, und Ruoff kurz danach der Steal gelingt. Nächster Dreier drin, damit zwei Dreier in drei Sekunden, 71:60-Führung zum Viertelende, Ekstase bei den BG-Fans. Die Bayern? Gedemütigt!

Humba mit Terry Allen nach dem BG-Sieg gegen den FC Bayern

4. Akt: Seid zur Heiterkeit bereit!

Die Veilchen können kaum noch laufen, halten aber den Vorsprung – und bauen ihn sogar auf 14 Punkte aus (36.). Ballverluste, Fastbreaks, neun Punkte in Folge für den Tabellenführer. Es kribbelt. Den Bayern läuft die Zeit weg, die BG trifft Freiwürfe.

Mehr zur BG Göttingen

Die Münchener greifen zur Ganzfeldpresse: Ist da noch was drin? Erst beim erfolgreichen Ruoff-Freiwurf zum 86:79 entspannen sich 21 Sekunden vor Schluss die Gesichtszüge von Roijakkers. Der FCB ist zum zweiten Mal in der laufenden Saison besiegt worden – durch die BG Göttingen!

Die aktuellen TOP-THEMEN
Sport aus Göttingen/Eichsfeld
Sport aus aller Welt