22. September 2020 / 14:38 Uhr

BG Göttingen testet am Mittwoch gegen EWE Baskets Oldenburg

BG Göttingen testet am Mittwoch gegen EWE Baskets Oldenburg

Kathrin Lienig
Göttinger Tageblatt
Der Zopf ist ab: Jorge Gutiérrez ist bei seinem ersten Einsatz im Veilchen-Trikot mit einer Kurzhaar-Frisur aufgelaufen.
Der Zopf ist ab: Jorge Gutiérrez ist bei seinem ersten Einsatz im Veilchen-Trikot mit einer Kurzhaar-Frisur aufgelaufen. © Swen Pförtner
Anzeige

Noch wird getestet, am Mittwoch beispielsweise gegen Oldenburg. Aber auch der Hinrundenspielplan in der Basketball-Bundesliga steht fest: Die BG Göttingen bestreitet ihr erstes Spiel auswärts in Ludwigsburg, erster Gast in der Sparkassen-Arena sind die Löwen Braunschweig am 14. November.

Die BG Göttingen will es wissen. Die nächsten beiden Testspielgegner des Basketball-Bundesligisten gehören zu den Hochkarätern der Liga: Am frühen Mittwochabend um 17.30 Uhr empfangen die Veilchen in einem nicht-öffentlichen Vorbereitungsspiel die EWE Baskets Oldenburg. Am Sonnabend treten sie dann beim FC Bayern München an. Das Niedersachsenduell wird wieder über den Livestream „Veilchen TV“ auf YouTube übertragen.

Anzeige

Noch nicht eingesetzt werden wird Marvin Omuvwie, der nach seiner sich im Spiel gegen Frankfurt zugezogenen Gehirnerschütterung zwar schon wieder trainiert – allerdings noch ohne Kontakt. „Das Spiel gegen Oldenburg kommt für ihn zu früh“, sagt BG-Headcoach Roel Moors. Weil sich der Amerikaner Christian Vital wieder von der BG verabschiedet hat, den 23-Jährigen hatte das Heimweh gepackt, sucht Moors nun nach einem neuen Spielmacher. „Ich habe viele Ideen, wir arbeiten daran und sind auf der Suche nach einem echten Point Guard, der neben Jorge Gutiérrez spielen soll.“ Der Spielermarkt gebe noch genug Auswahl her. „Am Ende ist es immer eine Diskussion um das Budget. Ich denke in zwei, drei Tagen sind wir da einen Schritt weiter.“

„Oldenburg ist eine sehr interessante Mannschaft“

Auf die anstehenden Spiele gegen Oldenburg und München freut sich der Belgier. „Sie gehören zu den besten Mannschaften in der Liga, spielen sehr physisch. Oldenburg ist eine sehr interessante Mannschaft mit viel Qualität und Talent“, sagt Moors. Für viele seiner Spieler sei die Gesamtsituation neu. „Sie sind zum ersten Mal in Deutschland, aber sie lernen schnell.“ Nach diesen beiden anstehenden Spielen haben die Göttinger eine zehntägige Spielpause. „Das ist auch gut so. Die werden wir nutzen, um einiges auszuprobieren.“ Bevor Mitte Oktober die Saison mit dem BBL-Pokal startet, stehen dann noch zwei letzte Tests gegen den belgischen Erstligisten Okapi BC Aalst (6. Oktober) und Science City Jena (10. Oktober) an.

Anzeige

BG bestreitet Premierenspiel der 55. BBL-Saison

Die BBL hat inzwischen einen Spielplan für die ersten 17 Spieltage – also die gesamte Hinrunde – veröffentlicht. Das Eröffnungsspiel der 55. Bundesligasaison, die unter dem Hashtag #wirsindbereit beworben wird, bestreiten die Veilchen am Freitag, 6. November, um 20.30 Uhr bei den MHP Riesen Ludwigsburg. Heimauftakt der Mannschaft von Roel Moors ist am Sonnabend, 14. November, um 20.30 Uhr mit dem Südniedersachsenduell gegen die Basketball Löwen Braunschweig. Die Hauptrunde endet am 8. Mai 2021, drei Tage später beginnen die Playoffs. Spätestens am 13. Juni 2021 soll der Deutsche Meister feststehen. Einen Allstar Day wird es auch in dieser Spielzeit nicht geben. Für die geplanten Nationalmannschafts-Fenster sieht die Liga zwei Spielpausen vor: Diese sind geplant vom 23. bis 30. November 2020 sowie vom 15. bis 22 Februar 2021.

Der Spielplan der Hinserie

Freitag, 6. November, 20.30 Uhr:

MHP Riesen Ludwigsburg - BG Göttingen

Sonnabend, 14. November, 20.30 Uhr:

BG Göttingen - Basketball Löwen Braunschweig

Sonnabend, 21. November, 20.30 Uhr:

Niners Chemnitz - BG Göttingen

Freitag, 4. Dezember, 20.30 Uhr:

Hakro Merlins Crailsheim - BG Göttingen

Sonntag, 6. Dezember, 20.30 Uhr:

FC Bayern München - BG Göttingen


Sonnabend, 12. Dezember, 18 Uhr:

BG Göttingen - Syntainics MBC

Sonntag, 20. Dezember, 15 Uhr:

BG Göttingen - Hamburg Towers

Mittwoch, 23. Dezember, 19 Uhr:

BG Göttingen - EWE Baskets Oldenburg

Sonntag, 27. Dezember, 18 Uhr:

Telekom Baskets Bonn - BG Göttingen

Sonnabend, 2. Januar, 18 Uhr:

JobStairs GIESSEN 46ers - BG Göttingen

Sonntag, 10. Januar, 15 Uhr:

Fraport Skyliners - BG Göttingen

Dienstag, Sonntag, 17. Januar, 18 Uhr:

BG Göttingen - ratiopharm Ulm

Sonntag, 24. Januar, 15 Uhr:

BG Göttingen - Rasta Vechta

Sonnabend, 30. Januar, 18 Uhr:

BG Göttingen - Brose Bamberg

Dienstag, 2. Februar, 20.30 Uhr:

BG Göttingen - Alba Berlin

Mehr vom Sport in der Region

Lizenzen für alle 18 Teams

Inzwischen wurde das Lizenzierungsverfahren für die Saison 2020/21 abgeschlossen, alle 18 Mannschaften haben die Lizenz für die kommende Spielzeit erhalten: Die Bundesligisten medi Bayreuth, Niners Chemnitz und s.Oliver Würzburg, denen die Lizenz im Juli mit einer auflösenden Bedingung erteilt wurde, sowie die beiden Klubs Telekom Baskets Bonn und Basketball Löwen Braunschweig, denen die Lizenz mit Auflagen erteilt wurde, haben alle verlangten Nachweise termingerecht und vollumfänglich nachgereicht.

[Anzeige] Kein Bundesliga-Spiel verpassen: Checke hier die aktuellen Streaming-Angebote von WOW/Sky und DAZN.