01. Dezember 2021 / 13:28 Uhr

Nach BVB auch Bielefeld: Arminia stellt Ticket-Vorverkauf für Köln-Spiel wegen Corona-Infektionslage ein

Nach BVB auch Bielefeld: Arminia stellt Ticket-Vorverkauf für Köln-Spiel wegen Corona-Infektionslage ein

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Noch ist unklar, wie viele Zuschauer am Wochenende in die Bielefelder SchücoArena dürfen.
Noch ist unklar, wie viele Zuschauer am Wochenende in die Bielefelder SchücoArena dürfen. © IMAGO/Picture Point
Anzeige

Arminia Bielefeld stoppt den Ticket-Verkauf für das Bundesliga-Heimspiel gegen den 1. FC Köln am Samstag. Wie die Ostwestfalen am Mittwochmittag bekanntgaben, wolle man erst die politische Entscheidungen zur Zuschauer-Zulassung abwarten.

Arminia Bielefeld verkauft keine Eintrittskarten für das Spiel gegen den 1. FC Köln mehr. Das teilte der Bundesligist vor dem Hintergrund der aktuellen Corona-Infektionslage am Mittwoch und damit drei Tage vor der Partie mit. Der Klub will politische Entscheidungen zur Zuschauer-Zulassung abwarten und dann über das weitere Vorgehen informieren.

Anzeige

Zuvor hatte Borussia Dortmund bekanntgegeben, die bereits verkauften Tickets für das Topspiel gegen den FC Bayern München zu stornieren. Der BVB rechnet mit einer coronabedingten Reduzierung der Stadionkapazität durch die Landesregierung in den kommenden Tagen.

Neben dem BVB und der Arminia spielen mit Bayer Leverkusen (gegen Greuther Fürth) und Borussia Mönchengladbach (gegen SC Freiburg) zwei weitere NRW-Klubs am kommenden Bundesliga-Wochenende im eigenen Stadion. Über die aktuelle Ticketsituation machten Bayer und auch Gladbach bislang noch keine Angaben.