09. Februar 2020 / 15:26 Uhr

2. Liga kompakt: Arminia Bielefeld nach 6:0 wieder Tabellenführer - Hannover 96 feiert Zieler

2. Liga kompakt: Arminia Bielefeld nach 6:0 wieder Tabellenführer - Hannover 96 feiert Zieler

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Arminia Bielefeld hat mit einem Sieg über Jahn Regensburg die Tabellenführung zurückerobert
Arminia Bielefeld hat mit einem Sieg über Jahn Regensburg die Tabellenführung zurückerobert © 2020 Getty Images
Anzeige

Arminia Bielefeld hat den Hamburger SV wieder an der Tabellenspitze der 2. Liga abgelöst. Hannover 96 feiert einen turbulenten Sieg in Fürth. Auch der VfL Bochum triumphiert. Die Spiele vom Sonntag im Überblick.

Anzeige
Anzeige

Arminia Bielefeld - Jahn Regensburg 6:0 (2:0)

Rund 24 Stunden nach dem Verlust der Zweitliga-Tabellenführung an den Hamburger SV hat Arminia Bielefeld die Spitzenposition zurückerobert. Die Ostwestfalen schoben sich durch ein 6:0 (2:0) gegen Jahn Regensburg wieder am HSV vorbei und untermauerten eindrucksvoll ihre Ambitionen auf den Aufstieg in die Bundesliga. Cebio Soukou (15.), Joan Simun Edmundsson (36.), Manuel Prietl (65.), Reinhold Yabo (87.) und Cedric Brunner (90.) trugen mit ihren Treffern zum Sieg bei, zwischendurch hatte der Regensburger Marcel Correia per kuriosem Eigentor getroffen (86.). Der Jahn kassierte nach dem 0:2 gegen die SpVgg Greuther Fürth die zweite Pleite nacheinander, steht aber dennoch weiter im gesicherten Mittelfeld des Klassements.

Mehr vom SPORTBUZZER

SpVgg Greuther Fürth - Hannover 96 1:3 (0:1)

Hannover 96 ist in einer turbulenten Partie bei der SpVgg Greuther Fürth der ersehnte Befreiungsschlag geglückt. Der zuvor viermal in Serie sieglose Bundesliga-Absteiger gewann bei der SpVgg Greuther Fürth 3:1 (1:0) und distanzierte sich vorerst vom Tabellenkeller. Nachdem Genki Haraguchi die Führung für Hannover gelungen war (41.), schien die Partie Mitte des zweiten Durchgangs zu Gunsten der Gastgeber zu kippen. Nach einer umstrittenen Szene im 96-Strafraum entschied Schiedsrichter Sören Storks nach Ansicht der Videobilder auf Strafstoß für Fürth und verwies Josip Elez wegen Handspiels per Gelb-Roter-Karte des Feldes - 96-Keeper Ron-Robert Zieler parierte den anschließenden Elfmeter von Branimir Hrgota dann aber. Hannover legte durch Cedric Teuchert sogar nach (70.). Fürth kam durch ein Eigentor von Waldemar Anton (74.) noch einmal heran. Den Schlusspunkt setzte aber Hannover: Zweitliga-Debütant Simon Stehle traf zum Endstand (90.+5).

Welche Stadien der 2. Bundesliga erkennst Du von oben?

Welche Stadien der 2. Bundesliga erkennt ihr? Macht mit bei der <b>SPORT</b>BUZZER-Challenge!  Zur Galerie
Welche Stadien der 2. Bundesliga erkennt ihr? Macht mit bei der SPORTBUZZER-Challenge!  ©

SV Wehen Wiesbaden - VfL Bochum 0:1 (0:1)

Nach zwei Niederlagen zum Jahresauftakt hat der VfL Bochum seinen ersten Sieg 2020 gefeiert. Das Team von Trainer Thomas Reis gewann das Abstiegsduell beim SV Wehen Wiesbaden dank eines Treffers von Simon Zoller (39.) mit 1:0 (1:0) und verschaffte sich im Tabellenkeller ein wenig Luft. Die Platzherren rutschten durch die Heimpleite hingegen auf den zuvor vom VfL belegten Relegationsplatz ab.