17. Juni 2019 / 18:46 Uhr

Oliver Bierhoff lobt DFB-Frauen: „Teamgeist, Entschlossenheit, Wille“

Oliver Bierhoff lobt DFB-Frauen: „Teamgeist, Entschlossenheit, Wille“

Dennis Ebbecke
RedaktionsNetzwerk Deutschland
DFB-Teammanager Oliver Bierhoff traut den DFB-Frauen bei der WM in Frankreich einiges zu.
DFB-Teammanager Oliver Bierhoff traut den DFB-Frauen bei der WM in Frankreich einiges zu. © imago images / Martin Hoffmann / Montage
Anzeige

Im Rahmen des letzten Gruppenspiels der deutschen Frauenfußball-Nationalmannschaft gegen Südafrika hat Oliver Bierhoff im TV-Interview die Einstellung des Teams von Martina Voss-Tecklenburg gelobt – und sich für den Frauenfußball stark gemacht. 

Anzeige
Anzeige

Die deutsche Frauenfußball-Nationalmannschaft kämpft am Montag im letzten Gruppenspiel gegen Südafrika um den Einzug ins Achtelfinale der Frauen-WM. Vor der Partie in Montpellier sprach Oliver Bierhoff im ARD-Interview über das Team von Marina Voss-Tecklenburg. Der DFB-Teammanager erklärte, warum die zwei knappen 1:0-Siege zum Auftakt gegen China und Spanien den deutschen Fans Anlass zur Hoffnung geben sollten.

„Man hat gesehen, dass ein Start ins Turnier immer schwer ist – vor allem für so eine junge Mannschaft mit 15 Spielerinnen, die noch keine Weltmeisterschaft gespielt haben. Ich kenne das selber, man weiß nie, wo man steht. Es ist aber ein Teamgeist da, eine Entschlossenheit und ein Wille“, lobte Bierhoff die Einstellung der DFB-Elf. Der 51-Jährige habe der Bundestrainerin persönlich geschrieben, dass so ein Start gar nicht schlecht sei. „In jedem Turnier gibt es ein Spiel, das muss man überwinden – und dann fliegt man eigentlich“, so Bierhoff.

Der deutsche WM-Kader für Frankreich 2019:

Dieses Team hat Trainerin Martina Voss-Tecklenburg für die WM in Frankreich nominiert. Zur Galerie
Dieses Team hat Trainerin Martina Voss-Tecklenburg für die WM in Frankreich nominiert. ©
Anzeige

DFB-Teammanager Bierhoff macht sich für die DFB-Frauen stark

Der ehemalige Stürmer hofft, dass gegen Südafrika der Knoten auch in Sachen Torausbeute platzt: „Ich wünsche mir ein 3:0“, erklärte Bierhoff. Nachdem der DFB-Verantwortliche zuletzt die A-Nationalmannschaft im Rahmen der EM-Qualifikation begleitete, gelte es für ihn nun, die Zeit zwischen der Frauen-Nationalmannschaft und der U21 aufzuteilen.

Mehr zur Frauen-WM 2019

Zudem nutzte Bierhoff seinen Besuch zum letzten Gruppenspiel der DFB-Damen, um sich für den Frauenfußball stark zu machen: „Es ist ganz wichtig, dass wir eine klare Haltung dazu haben. Die Frauen müssen eine genauso gute und große Unterstützung bekommen wie die Männer“. Zwar räumte er ein, dass die A-Nationalmannschaft ein bisschen über allem stehe – „Alleine schon, weil sie für die meisten Einnahmen sorgt“ –, doch es sei seiner Ansicht nach ganz wichtig, die Frauenauswahl in allen Bereichen zu unterstützen.

Alle bisherigen Weltmeisterteams in der Galerie:

Seit 1991 gibt es Weltmeisterschaften im Frauenfußball. Wir haben Euch Fotos von allen bisherigen Siegern zusammengestellt - und die besonderen Geschichten rund um die bisherigen Turniere. Zur Galerie
Seit 1991 gibt es Weltmeisterschaften im Frauenfußball. Wir haben Euch Fotos von allen bisherigen Siegern zusammengestellt - und die besonderen Geschichten rund um die bisherigen Turniere. ©

ANZEIGE: 50% auf Trikotsatz + gratis Fußballtasche! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt