08. April 2017 / 17:10 Uhr

Bild der Woche: Athletische Zweikampfführung setzt sich durch

Bild der Woche: Athletische Zweikampfführung setzt sich durch

Lennart Wunderlich
Märkische Allgemeine Zeitung
Dennis Hausding (l.) konnte sich gegen seinen Gegenspieler durchsetzen.
Dennis Hausding (l.) konnte sich gegen seinen Gegenspieler durchsetzen. © Benjamin Feller
Anzeige

Bild der Woche: Der Zweikampf aus der Partie zwischen der SG Michendorf II und Fortuna Babelsberg II setzte sich vor dem Schlussmann von Union Neuruppin durch.

Anzeige

Auch in dieser Woche stimmten die SPORTBUZZER-User wieder ab und wählten ihr Lieblingsfoto der vergangenen Woche. 48 Prozent der Stimmen sicherte sich dabei der Zweikampf zwischen Dennis Hausding von der SG Michendorf II und seinem Gegenspieler von Fortuna Babelsberg II. Dahinter landete mit 42 Prozent der Stimmen Union Neuruppin-Schlussmann Steven Köthke mit seinem energischen Einsatz. Die anderen beiden Fotomotive landeten abgeschlagen hinter den ersten beiden Bildern.

Anzeige

1. Am Ende der Partie zwischen der SG Michendorf II und Fortuna Babelsberg II aus der Kreisliga B Havelland hatten die Gastgeber leichtes Oberwasser, schließlich konnten die Schützlinge von Trainer Norman Sobeck knapp mit 2:1 gewinnen. Das spiegelte sich auch in diesem Zweikampf wieder, in dem Dennis Hausding (l.) von der SG den Ball vor seinem Gegenspieler spielen konnte, der zwar athletisch das Bein in Richtung Ball führte, den Boden jedoch nicht verließ. Für die Aufnahme dieses Zweikampfs stimmten 48 Prozent aller teilnehmenden User. Foto: Benjamin Feller

2. ​Fast hatte Union Neuruppin-Torhüter Steven Köthke (r.), der in dieser Szene sehr dynamisch zum Ball ging, mit seinem Team trotz großer Personalsorgen gewonnen. In der letzten Minute jedoch musste er noch einmal hinter sich greifen, als Stephen Wiede für die Gülitzer den 2:2-Endstand besorgte. Trost spendet vielleicht der zweite Platz in der aktuellen Wahl zum "Bild der Woche", bei der das Foto 42 Prozent der Stimmen ergattern konnte. Foto: Stefan Peglow

Bis zur Schlussminute hielt Unions Keeper die glückliche Führung fest, dann musste er sich aber ein zweites Mal geschlagen geben.
Bis zur Schlussminute hielt Unions Keeper die glückliche Führung fest, dann musste er sich aber ein zweites Mal geschlagen geben. © Stefan Peglow

3. Eine Mange Action herrschte in dieser Szene im Teltower Strafraum. Der SV Rhinow/Großderschau zeigte in der Landesklasse West-Partie besonders großen Einsatz und konnte sich somit gegen die favorisierten Teltower durchsetzen. Dabei mussten die Gastgeber bis zum Schluss der Partie zittern, erst dannn konnte Steffen Dalmann die Partie mit dem 2:0 für die Rhinower endgültig entscheiden. Besonders viele Stimmen konnte das Foto jedoch nicht für sich gewinnen, gerade einmal fünf Prozent der Stimmen gingen an die Aufnahme aus der Landesklasse West-Partie. Foto: Christoph Laak

Die Rhinower (blau) warfen sich leidenschaftlich in jeden Zweikampf und verdienten sich damit den Sieg.
Die Rhinower (blau) warfen sich leidenschaftlich in jeden Zweikampf und verdienten sich damit den Sieg. © Christoph Laak
Ein Groß Gaglow-Akteur fiel in der Partie gegen Optik Rathenow filmreif.
Ein Groß Gaglow-Akteur fiel in der Partie gegen Optik Rathenow filmreif. © Christoph Laak

4. Am Sonnabend begegneten sich in der Brandenburgliga der A-Junioren der FSV Optik Rathenow und die SG Groß Gaglow. Während die Optiker bereits nach elf Minuten in Führung gingen, gelang den Gästen in der Partie kein Treffer. Dabei half auch der filmreife Fall eines Groß Gaglower-Spielers im gegnerischen Strafraum nichts. Auch dieses Bild begeisterte nur fünf Prozent der SPORTBUZZER-User. Foto: Christoph Laak