11. September 2020 / 15:08 Uhr

Bis 2023: Neuer Wolfsburg-Vertrag für Renato Steffen

Bis 2023: Neuer Wolfsburg-Vertrag für Renato Steffen

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Renato Steffen hat seinen Vertrag beim VfL verlängert
Renato Steffen hat seinen Vertrag beim VfL verlängert
Anzeige

Es hatte sich angekündigt: Renato Steffen hat seinen 2021 auslaufenden Vertrag beim VfL Wolfsburg vorzeitig verlängert. Der Nationalspieler der Schweiz ist jetzt bis 2023 an den Fußball-Bundesligisten gebunden.

Anzeige

Und am Ende ging es dann doch ganz schnell... Zuletzt schien offen, ob Renato Steffen seinen 2021 auslaufenden Vertrag beim VfL noch vor dem Bundesliga-Start (übernächsten Sonntag gegen Leverkusen) verlängert. Vergangenheit, denn jetzt haben es beide Seiten sogar noch vor dem ersten Pflichtspiel am Samstag im Pokal gegen Union Fürstenwalde hinbekommen. Der schweizerische Nationalspieler hat einen Kontrakt bis zum 30. Juni 2023 unterschrieben. „Ich bin sehr froh, dass wir die Vertragsverlängerung jetzt noch vor dem Start der neuen Saison unter Dach und Fach bringen konnten", so Steffen in der Pressemitteilung des Klubs.

Anzeige

Er könne sich nun "voll und ganz auf das Sportliche konzentrieren, denn ich habe mit dem VfL noch viel vor und möchte meinen Teil dazu beitragen, dass wir unsere Ziele erreichen. Darüber hinaus lebe ich sehr gerne hier in Wolfsburg und auch meine Familie fühlt sich inzwischen hier heimisch. Insofern freuen wir uns sehr auf die kommenden Jahre“, so der Flügelflitzer, der seit über zweieinhalb Jahren das Trikot der Grün-Weißen trägt.

Mehr zum VfL Wolfsburg

Steffen war im Januar 2018 vom FC Basel zum VfL gewechselt. In seither 74 Bundesliga-Spielen erzielte der 28-Jährige elf Treffer und kommt wettbewerbsübergreifend auf insgesamt 90 Einsätze für die Wolfsburger. Besonders stark war er in der Rückrunde der abgelaufenen Saison: Sechs Tore und drei Assists hatte Wolfsburgs Nummer 8 da geschafft. „Renato hat sich in seinen Leistungen kontinuierlich gesteigert. Zudem wurde er auf diversen Positionen eingesetzt und hat seine Rolle jedes Mal sehr gut angenommen", so VfL-Sportdirektor Marcel Schäfer. "Diese Flexibilität zeichnet ihn ebenso aus wie seine intensive und aggressive Spielweise, die unserer Mannschaft sehr gut tut. Wir freuen uns, dass wir weiter auf Renato setzen können."