28. April 2020 / 16:34 Uhr

„Bis der Kaffee nicht mehr schmeckt“: Konrad Laimer will nach Corona-Beschränkungen die Cafés stürmen

„Bis der Kaffee nicht mehr schmeckt“: Konrad Laimer will nach Corona-Beschränkungen die Cafés stürmen

Thomas Fritz
Leipziger Volkszeitung
RB
Spaß kommt bei den RB-Kickern nicht zu kurz: Kevin Kampl und Konrad Laimer geben sich bei der Fan-Pressekonferenz lässig. © LVZ-Archiv
Anzeige

Auf der Fan-Pressekonferenz am Dienstag durfte RB Leipzigs Mittelfeldspieler Kevin Kampl seinen Kollegen Konrad Laimer durch die Fragerunde führen. Der 29-Jährige machte seine Sache gut und brachte sich – nicht ganz ernst gemeint – als kommender Pressesprecher der Rasenballer ins Spiel. Laimer verriet derweil, was er nach der weiteren Lockerung der Corona-Ausgangsbeschränkungen zuerst unternehmen würde.

Anzeige
Anzeige

Fünf Cappuccino bestellen und mit Freundin Ines-Sarah stundenlang im Café sitzen. „Bis der Kaffee nicht mehr schmeckt.“ Die Sehnsucht nach der Rückkehr zur Normalität wird auch bei Konrad Laimer, Mittelfeldspieler bei Fußball-Bundesligist RB Leipzig, immer größer. Viele Freunde treffen, am Abend im Restaurant essen gehen – das alles ist derzeit wegen der Kontaktbeschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie noch nicht möglich.

Kevin Kampl, der die Fan-Pressekonferenz am Dienstag lässig-humorig moderierte und „Kampfsau Konny“ die Fragen vorlas, will dagegen dringend zum Friseur. Der dunkle Haaransatz dominiert inzwischen, die blonden Strähnen sind längst herausgewachsen.

Laimers „Hassliebe“ mit Timo Werner

Und sonst? Viel neues gab es von Laimer während der knapp 15-minütigen Blödelrunde nicht zu berichten. Die Sehnsucht nach der Bundesliga ist groß, er hat dabei auch die wirtschaftlich bedrohten Vereine im Blick. Geisterspiele müsste er eigentlich nicht haben, aber geht halt im Moment nicht anders. Und der eingeschränkte Trainingsbetrieb? „Einfach schön, ein paar Teamkollegen zu sehen und zu kicken.“

Die Fan-Pressekonferenz mit Konrad Laimer und Kevin Kampl 🎬

Die Fan-Pressekonferenz mit Konrad Laimer und Kevin Kampl

Gepostet von RB Leipzig am Dienstag, 28. April 2020

Zu denen gehört nach seiner langwierigen Knöchelverletzung seit ein paar Wochen wieder Ersatz-Pressesprecher Kevin Kampl. Der Slowene steht offenbar in vollem Saft, sein Teamkollege bescheinigte ihm „sehr spritzig“ zu sein. Das habe man im Training gesehen. Trotzdem spielt er gerne gegen „den Kevin“, wie Laimer witzelte. „Das ist immer sehr leicht.“ Der Spaß kommt bei den RB-Kickern jedenfalls nicht zu kurz, das war bei der Fan-PK deutlich zu spüren.

Mehr zu RB Leipzig

Mit Stürmer Timo Werner verbindet Laimer im Übrigen eine „Hassliebe“, wie er nach Zuruf Kampls wiederholte. „Mit dem Timo mache ich schon sehr viel und komme gut mit ihm klar“, berichtete der 22-Jährige grinsend. „Wir ziehen uns auch gegenseitig öfters mal auf. Wir streiten auch mal gerne. Das gehört dazu.“ Ob er mit seinem Teamkollegen einen der fünf Cappuccinos teilen würde, verriet Laimer nicht.