07. Februar 2021 / 18:30 Uhr

Bischofswerdaer FV holt Routinier aus Tschechien

Bischofswerdaer FV holt Routinier aus Tschechien

Jürgen Schwarz
Dresdner Neueste Nachrichten
Symbolbild
Neuzugang Jiri Valenta soll für den BFV einnetzen. © Imago/Ralph Peters
Anzeige

Der Bischofswerdaer FV hat sich mit den Tschechen Jiri Valenta aus Prag verstärkt. Der 32-jährige Mittelfeldakteur soll dem Regionalligisten helfen, den Klassenerhalt zu schaffen.

Anzeige

Bischofswerda. Fußball-Regionalligist Bischofswerdaer FV hat den tschechischen Profi Jiri Valenta unter Vertrag genommen. Der 32 Jahre alte Mittelfeldspieler kommt von Motorlet Prag aus der 3. Liga Tschechiens. In jungen Jahren bestritt Valenta drei U21-Ländespiele für Tschechien, kam später zu 228 Einsätzen in der 1. Liga Tschechiens. „Erfahrung tut meiner Mannschaft gut", sagt Cheftrainer Erik Schmidt, der mit Valenta im zentralen Mittelfeld plant. Zuvor hatte Präsident Jürgen Neumann bestätigt, dass der BFV „sportlich alle Kräfte für den Ligaverbleib mobilisieren werde".

Anzeige

Bereits ab Anfang März könnte der Ball in der 4. Liga wieder rollen. Wie der NOFV in einer Pressemitteilung bekannt gab, hat sich der Verband an die zuständigen Ministerien der Bundesländer gewandt und um Unterstützung bei der Aufnahme des Spielbetriebes gebeten. Demmach soll die aufgrund der Corona-Pandemie aktuell ausgesetzte Regionalliga Nordost ab dem 1. März den Rest der Hinrunde beenden. „Sollte die Saison abgebrochen werden und es keine Absteiger geben, werden wir uns, sollten wir auf einem Abstiegsplatz stehen, freiwillig in die NOFV-Oberliga zurückziehen", sagt Neumann.