28. Oktober 2020 / 22:11 Uhr

Bischofswerdaer FV unterliegt Chemnitzer FC 0:3

Bischofswerdaer FV unterliegt Chemnitzer FC 0:3

Jürgen Schwarz
Dresdner Neueste Nachrichten
Der Bischofswerdaer Patrik Kavalir (links) und Danny Breitfelder vom Chemnitzer FC beharken sich. 
Der Bischofswerdaer Patrik Kavalir (links) und Danny Breitfelder vom Chemnitzer FC beharken sich.  © Steffen Manig
Anzeige

Die Schiebocker können den Himmelblauen in der Regionalliga Nordost nur eine halbe Stunde Paroli bieten, dann geht der favorisierte CFC in Führung und gibt sie nicht mehr ab.

Anzeige

Bautzen. Nur 100 zugelassene Zuschauer sahen im Bautzener Stadion Müllerwiese das Regionalligaspiel zwischen dem Bischofswerdaer FV und dem Chemnitzer FC, das die Gäste aus Westsachsen mit 3:0 (1:0) klar für sich entschieden. BFV-Trainer Erik Schmidt konnte wieder seine Routiniers einsetzen (Meinel, Genausch, Cermak), die zuletzt wegen Verletzung, Erkrankung und Gelbsperre fehlten. Bis zur 37. Minute passte das taktische (Defensiv-)Konzept der Gastgeber nahezu perfekt, aber nach Cermaks Handspiel ging der CFC durch den von Andis Shala verwandelten Elfmeter in Führung. Auf der Gegenseite hatte Jakub Morvaec zwei Minuten zuvor einen Distanzschuss knapp neben das CFC-Tor gesetzt.

Anzeige

Kurz nach Wiederbeginn erhöhte Chemnitz durch Kevin Freiberger (48.) auf 2:0. Für BFV-Coach Schmidt das Zeichen, Oliver Genausch vom Platz zu nehmen, um ihn für das Kellerduell am Sonntag in Rathenow zu schonen. Nach einem Foul vom Schiebocker Kapitän Robin Fluß an Shala zeigte Schiedsrichter Alexander Sather (Grimma) erneut auf den Punkt, diesmal vollstreckte Okan Adil Kurt (62.). Danach verflachte die Partie. Die Gäste kontrollierten die Schlussphase nach Belieben. CFC-Keeper Jakub Jakubov musste in den 90 Minuten kein einziges Mal ernsthaft eingreifen.