18. Februar 2022 / 10:07 Uhr

Bisher immer siegreich bei der Hertha: Fünf Fakten zum Spiel von RB Leipzig in Berlin

Bisher immer siegreich bei der Hertha: Fünf Fakten zum Spiel von RB Leipzig in Berlin

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
BERLIN, GERMANY - FEBRUARY 21: Angelino of RB Leipzig battles for possession with Lucas Tousart of Hertha BSC during the Bundesliga match between Hertha BSC and RB Leipzig at Olympiastadion on February 21, 2021 in Berlin, Germany. Sporting stadiums around Germany remain under strict restrictions due to the Coronavirus Pandemic as Government social distancing laws prohibit fans inside venues resulting in games being played behind closed doors. (Photo by Pool/Filip Singer - Pool/Getty Images)
Hält die Serie von RB Leipzig, hier beim letzten Aufeinandertreffen im Olympiastadion, in Berlin? © 2021 Getty Images
Anzeige

Donnerstag in der Europa League gegen San Sebastian, Sonntag in der Bundesliga in Berlin. RB Leipzig schöpft trotz Remis-Frust Optimismus aus dem Spielverlauf gegen Real Sociedad für die kommenden Aufgaben. Hier noch mal fünf wichtige Fakten zum Spiel der Roten Bullen bei der Hertha.

Fakt Nummer 1: RB Leipzig fährt gern zu Spielen gegen Hertha BSC nach Berlin. Bislang gewannen die Sachsen alle fünf Bundesliga-Spiele bei der Hertha. Überhaupt unterlagen die Leipziger erst einmal in elf Partien und spielten einmal Unentschieden. Damit hat RB eine Siegquote von 82 Prozent.

Anzeige

Fakt Nummer 2: 3,55 Tore markierte RB in den elf Bundesliga-Partien gegen die Hertha und traf in jedem Spiel mindestens doppelt.

JETZT Durchklicken: Die Bilder zum 6:0-Kantersieg gegen die Hertha im September 2021

Galavorstellung von RB Leipzig: Das Team von Trainer Jesse Marsch ließ der Berliner Hertha nicht den Hauch einer Chance und gewann auch in dieser Höhe verdient mit 6:0. Zur Galerie
Galavorstellung von RB Leipzig: Das Team von Trainer Jesse Marsch ließ der Berliner Hertha nicht den Hauch einer Chance und gewann auch in dieser Höhe verdient mit 6:0. ©

Fakt Nummer 3: RB Leipzig gewann fünf seiner acht Bundesliga-Spiele unter Domenico Tedesco. Das sind ebenso viele Siege wie in den 14 Bundesligaspielen unter Jesse Marsch. Seit Tedescos Amtsübernahme holte nur der FC Bayern mit 18 Zählern mehr Punkte in der Bundesliga als die Sachsen, die 16 Punkte sammelten.

Anzeige

Fakt Nummer 4: Mit nur neun Punkten nach neun Bundesliga-Spielen erlebte Tayfun Korkut den schwächsten Start eines Herthaner Trainers seit Otto Rehhagel 2012, der auf acht Punkte kam. Die Hertha landete damals auf Platz 16 und stieg in der Relegation ab.

Fakt Nummer 5: 18 RB-Spieler teilen sich die bisher erzielten 39 Tore gegen Hertha. Natürlich markierte der mittlerweile beim FC Chelsea spielende Timo Werner mit acht Treffern die meisten davon. Vom aktuellen RB-Kader trafen Yussuf Poulsen (4) und Willi Orban (3) am häufigsten gegen die Berliner.

Fritsche, dpa